Aktualisiert 20.04.2007 12:15

Wirbel um Victoria Beckhams Bio-Lämmer

Die Tierschutzorganisation PETA lässt keine Gelegenheit aus, in die Schlagzeilen zu kommen. Jetzt spricht sie sich sogar für den Schutz glücklicher Schafe aus - weil diese auf Victoria Beckhams Anwesen grasen.

Der weltberühmte Koch Gordon Ramsay lässt seine Lämmer auf Victoria und David Beckhams Anwesen im englischen Hertfordshire grasen. Dies aus Rücksicht gegenüber den Tieren: Sein eigener Garten in London sei zu klein, wie die Nachrichtenagentur WENN berichtet. Victoria Beckham hatte anscheinend nicht gewusst, dass die Schafe für Ramsays Restaurants gedacht sind. Ihre Sprecherin: «Sie war noch so gerne bereit, die Schafe auf ihrem Grundstück grasen zu lassen, aber als Vegetarierin wird sie bestürzt sein, wenn sie erfährt, dass die Schafe getötet werden.»

Die Tierschutzorganisation PETA (People for the ethical treatment of animals) war natürlich sofort zur Stelle und ergreift nun Partei für die Schafe auf Beckhams Anwesen - denn der Name Beckham sorgt für Publicity. Poorva Joshipura, PETA-Chef von Europa: «Die Leute scharen sich zusammen, um die Lämmer zu retten, die Victoria so ans Herz gewachsen sind. Mit Soja-'Lamm'-Kebabs und mariniertem Fleischersatz gewinnen alle - auch die Tiere.»

Was PETA verschweigt: Den Schafen auf Victorias Anwesen ging es hervorragend - schliesslich hatte der Gourmet-Koch Gordon Ramsay extra dafür gesorgt, dass die Tiere genügend Auslauf erhalten. Und von Leuten, die sich «zusammenscharen» würden, sei ebenfalls weit und breit nichts zu sehen, wie ein Internetdienst schreibt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.