Aktualisiert 01.02.2019 19:16

Trailer «Hobbs & Shaw»Wird das der absurdeste Actionfilm des Jahres?

Der erste Trailer zum «Fast & Furious»-Spin-off «Hobbs & Shaw» ist da und, na ja, der Streifen wird offensichtlich noch mehr «over the top» als «Avengers: Endgame».

von
shy

Sitzt du? Gut. Weil die Nonstop-Action im ersten «Hobbs & Shaw»-Trailer pustet dich sonst wahrscheinlich aus den Ringelsöckchen. <i>(Video: Universal Pictures)</i>

In «The Fate of the Furious» wollten sie sich 2017 noch gegenseitig die Seele aus dem Leib prügeln, nun spannen Luke Hobbs (Dwayne «The Rock» Johnson) und Deckard Shaw (Jason Statham) zusammen.

Wie der erste Trailer (oben!) zum «Fast & Furious»-Spin-off «Hobbs & Shaw» zeigt, läuft die neue Partnerschaft nicht ohne gegenseitige Sticheleien (okay: Beleidigungen) und permanente Hoseninhalt-Vergleiche ab.

Action nach Schema F

Der vom Gegenspieler zum Protagonisten gewachsene Hobbs und Shaw, der Böse der letzten «Fast & Furious»-Filme, tun sich zusammen, um Terrorist, kriminelles Superhirn mit anscheinend unerschöpflichem Budget und Oberschurke – der Streifen erfindet den Archetypen des Antagonisten keinesfalls neu – Brixton (Idris Elba) das (natürlich) die ganze Welt bedrohende Handwerk zu legen.

Neben Elba ebenfalls neu in der «Fast & Furious»-Familie ist Vanessa Kirby, die Shaws Schwester Hattie spielt (die Shaws sind ein lustiger Haufen, Bruder Owen, gespielt von Luke Evans, war ja schon der böse Bube in Teil sechs). Ob sie dem Spin-off einen feministischen Touch verleiht, ist allerdings zu bezweifeln – im Trailer wird Hattie von Brixton gekidnappt und Hobbs und Shaw eilen zur Rettung.

Wann kommt der nächste «Fast & Furious»-Film?

Thematisch hält sich der potenzielle Blockbuster (die beiden letzten Hauptfilme spielten jeweils über eine Milliarde Franken ein) also nicht mit modernen gesellschaftlichen Bewegungen auf, was ihm umso mehr Raum für abgedrehte Action lässt, die sogar das epische Marvel-Finale «Avengers: Endgame» in den Stunt- und Effekte-Schatten stellen könnte.

Mit der Unterseite eines Buggys Gatling-Gun-Feuer eines Helis abwehren? Check. Fahrend abgefeuerten Raketen ausweichen? Check. Flammenwerfer? Check. Aus dem Fenster auf einen sich abseilenden Soldaten springen und gleichzeitig dem neuen Partner Fluchwörter entgegenschleudern? Double check. Wunderbar – so muss das sein.

Der Streifen, dessen offizieller Name bei uns «Fast & Furious: Hobbs & Shaw» lautet, läuft am 1. August in den Deutschschweizer Kinos an. Ein Startdatum für einen nächsten «Fast & Furious»-Hauptfilm steht indes noch nicht – die anhaltende Fehde zwischen Reihen-Urgestein Vin Diesel und Dwayne Johnson dürfte ein Grund dafür sein (daher wohl auch das Spin-off ohne Diesel).

Hier noch die oben angesprochene Szene aus «Fate of the Furious», in der Hobbs und Shaw ordentlich aneinandergeraten. (Quelle: Youtube/Scopian01)

Der Macho-Faktor scheint im Spin-off wie gesagt noch höher auszufallen als in der Hauptreihe – jedenfalls diesen Promo-Videos nach zu urteilen:

Immerhin federt Vanessa Kirby das Testosteron-Übergewicht ein wenig ab – zumindest in diesem Clip (dem Trailer nach nämlich kaum):

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.