Wegen Terminschwierigkeiten: Wird der Champions-League-Achtelfinal in nur einem Spiel entschieden?
Publiziert

Wegen TerminschwierigkeitenWird der Champions-League-Achtelfinal in nur einem Spiel entschieden?

Die zweite Corona-Welle in Europa könnte noch grossen Einfluss auf die Austragung der Champions League haben. Die Uefa hat ihre aktuellen Richtlinien dazu veröffentlicht.

von
Adrian Hunziker
1 / 1
Kann Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp in zwei Wochen überhaupt nach Deutschland einreisen?

Kann Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp in zwei Wochen überhaupt nach Deutschland einreisen?

Foto: REUTERS

Darum gehts

  • In knapp zwei Wochen stehen die ersten CL-Achtelfinalpartien an.

  • Wegen Corona-Einreisebestimmungen drohen einige Spiele verschoben zu werden.

  • Die Uefa hat deshalb ihre Richtlinien aktualisiert.

  • Sie sieht darin auch vor, Achtelfinals wenn nötig mit nur einer Partie austragen zu lassen.

Die Duelle Barcelona gegen Paris Saint-Germain und Leipzig gegen Liverpool stehen in knapp zwei Wochen an – als erste zwei Begegnungen des Champions-League-Achtelfinals. Doch das Corona-Virus könnte auch dagegen etwas haben, speziell im Fall von RB Leipzig. Denn was die aktuellen Corona-Einreisebestimmungen nach Deutschland betrifft, gibt es da ein Problem: Liverpool darf eigentlich gar nicht einreisen. Deshalb hat die Uefa den Clubs diverse Optionen präsentiert.

Die Uefa fordert in ihren neuen Richtlinien als Erstes alle Clubs auf, eine Sondergenehmigung bei den zuständigen Behörden einzuholen. Wenn dieser Antrag zu spät eingeht oder ihm nicht stattgegeben wird, kann der Club einen neutralen Spielort vorschlagen. Oder aber die beiden Vereine könnten das Heimrecht tauschen. Und zu guter Letzt kann eine Spielverschiebung in Betracht gezogen werden. Sollten die Clubs keinen Konsens finden, nimmt sich die Uefa heraus, das Heimteam mit einer 0:3-Forfait-Niederlage zu bestrafen.

Die Uefa nimmt sich zudem die Freiheit heraus, vor jedem Duell zu entscheiden, ob es überhaupt Hin- und Rückspiele geben wird. Denn wenn zu viele Verschiebungen drohen, müssen die Spieltage der Achteflinal-Paarungen gekürzt werden. Das bedeutet, einzelne Duelle könnten in nur einer Partie entschieden werden.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung