Februar-Rekord: In Glarus war es seit 2002 nicht mehr so mild
Publiziert

Februar-RekordIn Glarus war es seit 2002 nicht mehr so mild

Das sonnige Wetter am Samstag lockte die Menschen in Scharen nach draussen. Der Sonntag setzt bei den Temperaturen sogar nochmal einen drauf. In Vaduz wurde der Februar-Rekord geknackt. Auch in Glarus wurde der Februar-Rekord von 2002 gebrochen.

von
Lucas Orellano
Bianca Lüthy
1 / 5
Bad Ragaz erreichte als erste Messstation in der Schweiz am Sonntag 20 Grad.

Bad Ragaz erreichte als erste Messstation in der Schweiz am Sonntag 20 Grad.

Das Wetter zeigt sich am Sonntag in der Schweiz von der besten Seite.

Das Wetter zeigt sich am Sonntag in der Schweiz von der besten Seite.

20min/News-Scout
Auch in den nächsten Tagen bleibt es warm.

Auch in den nächsten Tagen bleibt es warm.

20min/News-Scout

Am Samstag lockte das sonnige Wetter Menschen in der ganzen Schweiz nach draussen. Und obwohl die Plätze, Skigebiete und anderen Ausflugsziele voll waren, zog die Polizei ein positives Fazit: Die Schweizerinnen und Schweizer haben den ersten Tag des Frühlings im Februar grösstenteils Corona-konform genossen.

Und es bleibt weiterhin sonnig, die Temperaturen steigen gegenüber Samstag sogar noch an. In Vaduz wurden gar 21,9 Grad gemessen und der Februar-Rekord somit geknackt. Das letzte Mal so warm war es im Februar 1998.

Kurz nach 14 Uhr war es dann auch in der Schweiz so weit: 20 Grad in Bad Ragaz. In Glarus wurde mit Temperaturmessung von 19,4 Grad der Februar-Rekord von 2002 gebrochen.

Auch im Wallis wird es am Sonntag frühlingshaft. Dort darf mit Temperaturen von bis zu 19 Grad rechnen. In Basel sind 17 Grad zu erwarten, in Zürich immerhin noch 14 Grad. In den nächsten Tagen bleibt es in der ganzen Schweiz sonnig mit Temperaturen zwischen 14 und 19 Grad.

Grund für das frühlingshafte Wetter ist das Hoch Ilonka, das sich derzeit kaum bewegt. Von Montag auf Dienstag erreicht uns erneut eine Portion Saharastaub.

Wie geniesst du die Sonne?

Schick uns deine schönsten Vorfrühlings-Bilder auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!

Auf der App kannst du die Bilder auch über diesen Link hochladen.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Deine Meinung

27 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

BarbiOne

22.02.2021, 18:07

holt sofort die Grete, die weiss was zu tun ist

Bruno Jäggi

22.02.2021, 03:05

Wärme TOP, Kälte FLOP

Rombachtäli

21.02.2021, 12:26

Es ist jetzt 12h26 und es ist 8,9 Grad...