WEF 2023: Wird Selenski nächste Woche nach Davos reisen?

Publiziert

WEF 2023Wird Selenski nächste Woche nach Davos reisen?

Das WEF kündigte eine hochrangige ukrainische Delegation an. Ob Präsident Selenski teilnehmen wird, ist noch unklar. Ein Experte ordnet die Chancen eines solchen Besuchs ein.

von
Lynn Sachs
1 / 4
Wird Ukraine-Präsident Wolodimir Selenski nächste Woche nach Davos reisen?

Wird Ukraine-Präsident Wolodimir Selenski nächste Woche nach Davos reisen?

IMAGO/ZUMA Wire
Nach einer Pressekonferenz vom Dienstag bleibt diese Frage offen.

Nach einer Pressekonferenz vom Dienstag bleibt diese Frage offen.

20min/Marcel Urech
Laut Russlandexperte Alex Dubowy könnte ein WEF-Besuch den Ausnahmecharakter von Selenskis USA-Reise im Dezember minimieren.

Laut Russlandexperte Alex Dubowy könnte ein WEF-Besuch den Ausnahmecharakter von Selenskis USA-Reise im Dezember minimieren.

IMAGO/ZUMA Wire

Darum gehts

  • Am diesjährigen WEF wird eine hochrangige ukrainische Delegation erwartet.

  • Wer nach Davos reisen wird, ist noch unklar.

  • Ein Experte schätzt die Chancen ein, ob Präsident Wolodimir Selenski kommende Woche die Schweiz besucht.

Das Weltwirtschaftsforum hat am Dienstag an einer Pressekonferenz seine Teilnehmerliste bekannt gegeben. Nach Davos reisen kommende Woche rund 3000 internationale Gäste, 52 davon sind Staats- und Regierungschefs. Auch aus der Ukraine wurde eine hochrangige Delegation angekündigt. Aus Sicherheitsgründen könne man die komplette Delegation aber noch nicht bekannt geben. Fest steht, dass Witali Klitschko, der Bürgermeister von Kiew, in Davos sein wird. Die Frage, ob und in welcher Form Präsident Wolodimir Selenski ebenfalls teilnehmen wird, bleibt offen.

Gemäss Russlandexperte Alex Dubowy stehen die Chancen, dass Selenski nach Davos reisen wird, eher schlecht. «Seine einzige Auslandsreise seit Kriegsbeginn war diejenige nach Washington im Dezember.» Dieser Besuch sei ein strategischer gewesen, da die USA ein wichtiger Partner für die Ukraine seien. «Eine Reise ans WEF würde den Ausnahmecharakter der USA-Reise minimieren», so Dubowy.

Diese Top-Shots kommen nach Davos

«Würde für Selenski schlecht aussehen, sollte er jetzt das Land verlassen»

Zudem zeichne sich in der Ukraine eine neue Offensive Russlands ab. «Es würde für Selenski schlecht aussehen, wenn er jetzt das Land verlassen würde.» Bisher habe Selenski andere internationale Termine online wahrgenommen. «Ein virtueller Auftritt am WEF ist auf jeden Fall möglich und auch wahrscheinlich», so Dubowy. 

Wie der «Blick» berichtet, könnte Olena Selenska, die Frau des ukrainischen Präsidenten, am Dienstag in Davos eine Rede halten. Die Organisatoren des WEF bestätigen dies nicht. Laut Dubowy wäre eine Teilnahme der First Lady denkbar: «Sie hätte sicherlich einen symbolischen Charakter.»

Selenski-Auftritt am WEF 2022

Am WEF im Mai 2022 wendete sich der ukrainische Präsident per Videoschaltung an die Teilnehmenden. Während seiner Ansprache sprach er über die russische Invasion der Ukraine und das damit verursachte Elend. Auf die Frage, welche Nachricht er an die Regierungschefs der Welt habe, betonte er, dass es wichtig sei, dass die Weltgemeinschaft geeint gegenüber Russland auftrete. «Mein einziger Wunsch ist, dass Sie diese Einigkeit nicht aufgeben.»

Das ist das WEF

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

173 Kommentare