Restaurant Raten: Wirt muss 500 Franken Busse zahlen, weil er keine Maske trug
Publiziert

Restaurant RatenWirt muss 500 Franken Busse zahlen, weil er keine Maske trug

Weil der Wirt im Restaurant Raten im Kanton Zug gegen die Maskenpflicht verstiess, musste er seinen Betrieb schliessen. Und jetzt erhielt er eine Busse.

von
Martin Messmer
1 / 3
Das Restaurant Raten in Oberägeri ZG ist ein Ausflugsrestaurant.

Das Restaurant Raten in Oberägeri ZG ist ein Ausflugsrestaurant.

Google Maps
Zwei Mal musste es schliessen, weil gegen Covid-Vorschriften verstossen wurde.

Zwei Mal musste es schliessen, weil gegen Covid-Vorschriften verstossen wurde.

Google Maps
Nun wurden ersten Bussen ausgesprochen.

Nun wurden ersten Bussen ausgesprochen.

zug-tourismus

Darum gehts

  • Das Restaurant Raten durfte am Samstag, 12. Dezember 2020 wieder öffnen, nachdem es die Behörden zuvor eine Woche lang schliessen liessen.

  • Im Gasthaus wurde gegen die Verordnung des Bundes verstossen.

  • Der Wirt wurde jetzt mit 500 Franken gebüsst.

Vergangene Woche musste das Restaurant Raten in Oberägeri ZG auf behördliche Anweisung während sieben Tagen schliessen, am Samstag durfte es wieder öffnen. Bereits im Oktober musste es schliessen, damals für 36 Stunden. Die Polizei warf dem Wirt vor, gegen die Maskenpflicht zu verstossen.

Fällt eine zweite Busse höher aus?

Neben dieser behördlichen Massnahme liegt nun auch ein erster Strafbefehl gegen den Raten-Wirt vor, wie Zentralplus berichtete. Diesem sei zu entnehmen, dass sich der Wirt bei einer Polizeikontrolle Ende Oktober trotz Aufforderung der Polizei geweigert habe, in seinem Restaurant eine Maske zu tragen. Dafür werde er mit einer Busse von 500 Franken bestraft. Es sei gut möglich, schreibt das Portal weiter, dass der Wirt noch mehr Busgeld bezahlen müsse, da sein Lokal wegen Verstössen im Dezember ein zweites Mal habe schliessen müssen. In einem Wiederholungsfall erhöhe sich die Busse in der Regel. Übrigens müsse auch eine Serviceangestellte eine Busse von 500 Franken bezahlen für den Fall im Oktober. Auch sie habe gegen die Maskenpflicht verstossen.

Angekündigt von offizieller Stelle ist, dass im Restaurant nach Wiedereröffnung Kontrollen stattfinden, ob die Covid-19-Vorschriften nun eingehalten werden. Nach der Wiedereröffnung würden die Massnahmen befolgt, sagte der Wirt am 7. Dezember zu 20 Minuten.

Deine Meinung