Wirtepaar betrogen: Trio steht vor Gericht
Aktualisiert

Wirtepaar betrogen: Trio steht vor Gericht

Drei Schweizer stehen seit gestern wegen Betrugs und weiteren Delikten vor dem Basler Strafgericht.

Sie sollen das Wirtepaar des Restaurants Zem alte Schluuch zur Rekrutierung von tunesischen Arbeitern benutzt und deren Vorauszahlungen in der Höhe von knapp 300 000 Franken einkassiert haben. Gemäss Anklage hat ein 42-jähriger Angeklagter dem Wirtepaar erzählt, er suche Arbeiter für eine Neat-Baustelle. Der Ehemann habe vorgeschlagen, in Tunesien Leute anzuwerben.

Die Sache flog auf, als sich einzelne Arbeiter nach den Flugzeugen erkundigten, die sie in die Schweiz bringen sollten. Anfang November 2004 wurde die Wirtin in Tunesien verhaftet, ein paar Tage später auch ihr Ehemann, der ihr nachgereist war. Mehr als sieben Monate verbrachten sie dort unschuldig im Gefängnis. Das Urteil wird am Freitag verkündet. (sda)

Deine Meinung