Community hat gewählt: Witwe von verstorbenem Star-Storch Lenny soll Lilly heissen
Publiziert

Community hat gewähltWitwe von verstorbenem Star-Storch Lenny soll Lilly heissen

Vor rund einem Jahr fiel der Storch des Zoo Basel in Spanien vermutlich einem Steinadler zum Opfer. Weil seine Partnerin kein Zolli-Tier ist, hat sie keinen offiziellen Namen. Die Community von 20 Minuten wünscht sich für sie den Namen Lilly.

von
Steve Last
1 / 3
Die Witwe (links) des beliebten Basler Star-Strochs Lenny soll Lilly heissen. Hier ist sie mit ihrem neuen Partner Yumna (rechts mit Sender) zu sehen.

Die Witwe (links) des beliebten Basler Star-Strochs Lenny soll Lilly heissen. Hier ist sie mit ihrem neuen Partner Yumna (rechts mit Sender) zu sehen.

Zoo Basel/Torben Weber
Lilly hatte jahrelang zusammen mit dem Basler Zolli-Storch Lenny genistet, der im vergangenen Jahr nicht von seinem Flug in den Süden zurückgekehrt war.

Lilly hatte jahrelang zusammen mit dem Basler Zolli-Storch Lenny genistet, der im vergangenen Jahr nicht von seinem Flug in den Süden zurückgekehrt war.

Zoo Basel/Torben Weber
Lennys Bewegungen wurden seit 2013 per Sender beobachtet. Der Storch erfreute sich einer grossen Fangemeinde.

Lennys Bewegungen wurden seit 2013 per Sender beobachtet. Der Storch erfreute sich einer grossen Fangemeinde.

Zoo Basel/Torben Weber

Darum gehts

  • Die Community von 20 Minuten hat über 250 Namensvorschläge für die unbenannte Witwe von Storch Lenny eingesandt.

  • Nun habt ihr gewählt und euch für den Namen Lilly entschieden.

  • Lennys Bewegungen wurden seit 2013 per Sender nachverfolgt. Im Frühjahr 2020 stellte man fest, dass der Storch getötet wurde.

Lennys Witwe soll Lilly heissen. Bisher hatte die Storchendame keinen Namen, weil es sich bei ihr um kein Tier des Zoo Basel handelt. Doch in Gedenken an den im Frühjahr 2020 getöteten Lenny soll auch sie einen Namen bekommen. Nach dem Aufruf von 20 Minuten hat die Community über 250 Namensvorschläge eingeschickt. Aus einer Auswahl erhielt der Name Lilly die meisten Stimmen, knapp gefolgt von Gundula und Lena.

Der seit 2013 per Sender getrackte Lenny genoss eine grosse Fangemeinschaft. Im vergangenen Jahr war er aber nicht mehr von seinem Flug in den Süden zurückgekehrt. Ein spanisches Team fand zwar den Sender und Federn, nicht aber Lenny. Man geht davon aus, dass er einem Steinadler zum Opfer fiel.

Tröstet Yumna Lilly über ihren Verlust hinweg?

Laut der Gesellschaft Storch Schweiz können Storchpaare jahrelang den gleichen Horst bewohnen. So nisteten Lenny und Lilly lange zusammen. Die Tiere seien nesttreu, nicht aber unbedingt partnertreu. So hat Lilly dieses Jahr bereits einen neuen Partner im Horst, den Zolli-Storch Yumna.

Leider kann der Zolli den Namen Lilly nicht offiziell übernehmen. Dafür gibt es mehrere Gründe, wie es auf Anfrage von 20 Minuten heisst. Zum einen gehöre das Tier nicht dem Zolli. Und auch wenn dem so wäre, sei die Benennung der Tiere Sache des Pflegepersonals. Auch befürchte man einen Ansturm, dass zu viele Namensvorschläge aus der Bevölkerung für die beliebten Zolli-Tiere eingehen würden.

Deine Meinung

11 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bumelux

09.04.2021, 09:11

Oh Gott wen interessiert es, wie der Storch genannt wird?! First world Problems

Die storichge Witwe

08.04.2021, 17:57

Und wie steht es mit der Witwenrente?

Didi

08.04.2021, 16:30

Schön ich wünsche diesen zwei alles gute und viele jahre zusammen sein bravo👍😘