Internet-Streich: Witzbold macht sich über Sebalters Englisch lustig
Aktualisiert

Internet-StreichWitzbold macht sich über Sebalters Englisch lustig

Sebalter ist unser Hoffnungsträger am ESC. Mit einem kleinen Makel: seine ungenügende Englisch-Aussprache. Der starke Akzent lieferte nun die Vorlage für einen Internet-Scherz.

von
Yves Schott

Die Umfragewerte sind miserabel. Trotzdem will Sebalter heute Abend im Halbfinale des Eurovision Song Contest in Kopenhagen alles versuchen, um am Samstag beim grossen Finale mitmischen zu können. Dazu muss beim 28-jährigen Tessiner allerdings jedes Detail perfekt sitzen. Auch seine englische Aussprache. Die war bei Sebalters Auftritt in der Schweiz noch mangelhaft. Der starke italienische Akzent war nicht zu überhören.

Daraus hat sich nun jemand einen Spass gemacht. Wer meint, die Website des Tessiners laute www.sebalter.ch (offizielle Website: sebalter.net) und diese Adresse in seinem Browser eintippt, landet auf einer Unterseite der Migros-Klubschule. «Englisch für Anfänger/innen», heisst es da in pinkig-leuchtenden Buchstaben. Ein Zufall? Nein.

Klubschule Migros reagiert mit Humor

Ein Berner hat sich absichtlich einen Scherz erlaubt. «Die Idee kam mir spontan, als ich Sebalter im Fernsehen sah. Ich dachte mir: Dieses Englisch, das darf doch nicht wahr sein», so der 44-Jährige, der anonym bleiben möchte. Kurzerhand reservierte er die Domain sebalter.ch und leitete diese dann automatisch auf die Klubschule der Migros mit ihren Sprachkursen weiter.

Das Unternehmen reagierte mit viel Witz auf die Aktion. «Das zeigt uns, dass wir bei den Konsumenten Top-of-Mind sind, wenn es um Sprachkurse geht», meint Nadia Smaldore, Projektleiterin Werbung bei der Klubschule Migros. Und weiter: «Es würde uns freuen, Sebalter in einem der Sprachkurse der Klubschule Migros begrüssen zu dürfen und drücken ihm vorerst ganz fest die Daumen am ‹Eurovision Song Contest›.»

«Wir wissen, was wir zu tun haben»

Auch der Betroffene selbst nahm die Sache mit Humor: «Ich finde das lustig. Wenn die Migros-Klubschule einen Kurs namens ‹Akzentfreies Englisch› anbieten würde, würde ich mich vielleicht einschreiben», meinte der Sänger lachend.

Zunächst will sich Sebastiano Paù-Lessi, so Sebalters bürgerlicher Name, auf seinen Halbfinal-Auftritt konzentrieren. «Wir wissen, was wir zu tun haben. Die Wartezeit bis zum Auftritt ist am schlimmsten – am liebsten würde ich jetzt gleich auf die Bühne stürmen.» Der Musiker möchte also sofort loslegen. Um es allen zu zeigen. Denn Sebalter weiss: Falls er tatsächlich die Überraschung schaffen sollte und ihm der Sprung unter die besten 26 gelingt, werden auch die Diskussionen um seine Englisch-Aussprache verstummen.

Deine Meinung