Aktualisiert 07.07.2014 07:42

Schock für Gastgeber

WM für Brasil-Star Neymar vorbei

Kurz vor Ende des Viertelfinals zwischen Brasilien und Kolumbien wurde Superstar Neymar brutal niedergestreckt. Nun folgt die Schocknachricht: Er fällt vier bis sechs Wochen aus.

von
hae

Es war ein körperbetontes Spiel im Viertelfinal zwischen Brasilien und Kolumbien (2:1), der Schiedsrichter liess viel laufen. Zuviel, wenn man das ungeahndete Foul von Kolumbiens Juan Zuniga am brasilianischen Hoffnungsträger Neymar betrachtet. Der Kolumbianer rammte sein Knie in das Kreuz des Superstars, welcher dann mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen blieb.

Der Spieler des FC Barcelona wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde festgestellt, dass sich Neymar einen gebrochenen Wirbel zugezogen hat. Das Ärzte-Team der Seleção bestätigte: «Die Untersuchung ergab, dass es sich um Bruch des dritten Lendenwirbels handelt», so Teamarzt Rodrigo Lasmar gegenüber Reportern. Dadurch wird er zwischen vier und sechs Wochen ausfallen.

Die Fifa lässt das Foul an Brasiliens Superstar Neymar untersuchen. Die Disziplinarkommission werde die mögliche Einleitung eines Verfahrens prüfen, hiess es von Seiten des Weltfussballverbandes. (hae/afp)

Fehler gefunden?Jetzt melden.