WM für Kildow zu Ende
Aktualisiert

WM für Kildow zu Ende

Die Verletzung, die sich die Amerikanerin Lindsey Kildow am Donnerstag im Slalomtraining zuzog, hat sich in einer MRI-Untersuchung als Kreuzband-Anriss im rechten Knie herausgestellt.

Kildow, die an den WM in Are sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G hinter Anja Pärson die Silbermedaille errungen hatte, will eine allfällige Operation erst nach der Saison vornehmen lassen. Die Amerikanerin hofft, Anfang März bei den Weltcuprennen in Tarvisio (It) wieder starten zu können.

Das US-Team wurde durch den Ausfall von Kildow empfindlich geschwächt. Im Teamwettkampf vom Sonntag sollen nun Resi Stiegler und Kaylin Richardson anstelle von Kildow und der abgereisten Julia Mancuso eingesetzt werden.

(si)

Deine Meinung