WM-Held Odonkor: Baby nach Fehlgeburt tot
Aktualisiert

WM-Held Odonkor: Baby nach Fehlgeburt tot

Der deutsche WM-Held David Odonkor trauert: Seine 19-jährige Freundin hat völlig unerwartet im dritten Schwangerschaftsmonat eine Fehlgeburt erlitten.

Der deutsche Nationalspieler Odonkor war im Sommer der grosse deutsche Fussballheld, als er mit seinen Flügelläufen die deutschen Herzen im Sturm eroberte. Jetzt ist der 22-Jährige am Boden zerstört. Gemäss der deutschen Zeitung «Bild» hat seine Freundin Suzan (19) eine Fehlgeburt erlitten. Das Paar, das am 29. Dezember heiraten will, hatte sich sehr auf ihr erstes Kind gefreut. 2007 sollte das gemeinsame Baby zur Welt kommen.

David Odonkor war nach der WM für 6,5 Mio Euro von Dortmund zu Betis Sevilla gewechselt. Während Odonkor vergangene Woche auf Länderspiel-Reise in Zypern war, besuchte Suzan am Donnerstag ihren Arzt zu einer Routineuntersuchung. Dabei wurde festgestellt, dass das Baby nicht mehr lebt. Odonkor erfuhr die schreckliche Nachricht nach seiner Rückkehr nach Sevilla per Telefon. Am Freitagmorgen flog Odonkor sofort von Spanien nach Deutschland. Sein Klub Betis hat ihn bis auf weiteres freigestellt. Gegenüber der «Bild» wollte der deutsche Nationalspieler vorerst keinen Kommentar abgeben: «Ich bitte um Verständnis, dass ich jetzt erst mal nichts sagen möchte.»

(mat)

Deine Meinung