Mark Webber: WM-Titel wegen Schulterbruch verloren?
Aktualisiert

Mark WebberWM-Titel wegen Schulterbruch verloren?

Mark Webber hat den Formel-1-Titelkampf womöglich wegen einem Velosturz vergeben. Wie der Australier nun enthüllt, sei er die letzten vier Saisonrennen mit einer gebrochenen Schulter gefahren.

Mark Webber musste seine Titelträume im letzten Saisonrennen endgültig begraben. (Bild: Keystone)

Mark Webber musste seine Titelträume im letzten Saisonrennen endgültig begraben. (Bild: Keystone)

Gemäss seinem Buch «Up Front» erlitt der 34-Jährige die Blessur bei einem Mountainbike-Unfall in seiner Heimat Anfang Oktober nach dem Grand Prix von Singapur. Zu diesem Zeitpunkt führte Webber die Weltmeisterschaft mit elf Punkten Vorsprung an.

Vor den folgenden Rennen in Japan und Südkorea bekam Webber Cortison-Injektionen, um den Schmerz in der rechten Schulter zu betäuben. Nur sein Physiotherapeut Roger Cleary und der Formel-1- Chefarzt Gary Hartstein wussten von der Verletzung. Red-Bull- Teamchef Christian Horner dagegen wurde von Webber nicht in Kenntnis gesetzt. Der Australier will die Schuld für seine WM-Niederlage aber nicht auf seinen Velo-Unfall schieben.

Zumindest auf zwei Rädern scheint Webber ein veritabler Bruchpilot zu sein. Der Fitness-Freak, der auch schon mit Lance Armstrong ausfuhr, zog sich bei einem anderen Velo-Unfall vor zwei Jahren einen Beinbruch zu.

(si)

Deine Meinung