Kartendienst: Wo bin ich?
Aktualisiert

KartendienstWo bin ich?

Ab sofort können sich einige Google-Maps-Nutzer auch orten lassen, wenn sie mit dem Notebook oder Desktop-PC surfen.

von
hst

In der mobilen Version und in der Toolbar für den Internet Explorer gab es das Feature schon, nun zieht Google mit einer PC-Variante für alle Browser nach. Wie der Suchmaschinenanbieter in einem offiziellen Blog mitteilte, können US-Nutzer jetzt durch einen Klick auf einen Button, welcher sich oben links in der Karte befindet, ihren Standort bestimmen lassen.

Dazu muss man die neuesten Versionen ihrer Browser sowie die Erweiterung Google Gears installiert haben, um das Angebot nutzen zu können. Wann es hierzulande verfügbar sein wird, gab das Unternehmen bislang nicht bekannt. Zwangsweise erhält Google aber keine Auskunft über den Standort des Nutzers, der zwar nicht metergenau, aber immerhin «grob geschätzt» geliefert wird. Denn zuvor muss man der Übermittlung seiner Daten explizit zustimmen. Google nutzt zur Positionsbestimmung unter anderem den WLAN Access Point, über den sich der User eingewählt hat, gibt aber keine Garantie, dass die grobe Ortung in allen Fällen funktioniert.

Deine Meinung