Neulich in St. Gallen: Wo bitte gehts zum Ausgang?
Aktualisiert

Neulich in St. GallenWo bitte gehts zum Ausgang?

Ein Video belustigt die YouTube-Community. Darauf ist eine Autofahrerin zu sehen, die es einfach nicht schafft, ihren Wagen aus einer Parkgarage zu manövrieren. Die Polizei kam der Frau auf die Schliche und zeigte sie an.

von
Felix Burch

Hier probiert ein Autofahrerin ein Parkhaus zu verlassen.

Das Video dürfte der Renner werden. Unter dem Gegröle einer Gruppe Jugendlicher versucht eine Frau in der Nacht auf Samstag, mit ihrem roten Kleinwagen aus der Parkgarage Burggraben in St. Gallen zu fahren. Die 25-Jährige geriet mit dem Fiat irgendwie in den Fussgängerausgang. Mehrere Versuche, den engen Korridor rückwärts zu verlassen, scheitern. Der Motor heult laut auf.

Schliesslich knallt die überforderte Verkehrsteilnehmerin rückwärts in die Parkhaus-Mauer. Diese wird dabei stark beschädigt, wie im obigen Video zu sehen ist. Doch damit nicht genug. Weiter fährt die Lenkerin ihrem Auto zuerst im Rückwärtsgang den linken Spiegel ab, bevor beim Vorwärtsfahren auch der rechte daran glauben muss.

Anzeige gegen die Frau

Jetzt gibt es bei den Jugendlichen, von denen einer alles filmte, kein Halten mehr. Das Gelächter will kein Ende nehmen. Die Verantwortlichen des Parkhauses finden den Vorfall weniger witzig. Sie wollten gegenüber 20 Minuten Online keinen Kommentar abgeben.

Mittlerweile ermittelt die Polizei. Petra Ludewig von der Stadtpolizei St. Gallen sagt: «Die Frau wurde zur Anzeige gebracht.» Ihr wird «Nichtgenügen der Meldepflicht», «Nichtbeherrschen des Fahrzeuges» und «Pflichtwidriges Verhalten nach einem Verkehrsunfall» vorgeworfen. Der Fall liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft. Ob die Frau betrunken war, ist nicht bekannt.

Übrigens fand die 25-Jährige ganz zum Schluss mit ihrem stark beschädigten Fiat den Weg aus dem Fussgängerkorridor.

Feedback

Hinweise, Anregungen oder Informationen? Mail an: feedback@20minuten.ch

Werden Sie Leser-Reporter!

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39.

Für einen Abdruck in der Zeitung gibts bis zu 100 Franken Prämie!

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung