Aktualisiert 23.06.2019 15:14

Ranking

Wo die Schweizer dieses Jahr Badeferien machen

Die Schweizer verreisen in den Sommerferien nach Spanien, Griechenland und Portugal. Buchungsfaule sollten jetzt zuschlagen.

von
Dorothea Vollenweider

Wer in den Sommerferien kein Schweizerdeutsch hören will, sollte dieses Jahr nicht nach Barcelona oder Playa de Palma reisen. Denn die zwei spanischen Städte gehören laut einem neuen Ranking von Ebookers bei den Schweizern im Juli und August zu den Top-Destinationen.

Offensichtlich zieht es viele Schweizer auf die Iberische Halbinsel: Neben Spanien ist auch Portugal in den Top 3 des diesjährigen Badedestinationen-Rankings. Zudem ist Griechenland wieder zurück an der Spitze – und gilt dieses Jahr als zweitbeliebteste Badedestination der Schweizer (Top 10 siehe Video oben). Das Ranking beruht auf Buchungen und Suchanfragen des Online-Reisebüros.

Anbieter liefern sich Schnäppchenschlacht

Nicht in den Top 10 der beliebtesten Sommerferienziele ist die Türkei. Die Destination ist nach politischen Unruhen seit letztem Jahr bei den Schweizern wieder sehr gefragt, so Claudia Parker, Head of PR von Ebookers. Trotzdem schafft es das Land im Ranking lediglich auf Platz 13. «Die Ferienziele am Bosporus werden von den Schweizern eher im Frühjahr und Herbst gebucht», sagt Parker.

Wer noch keine Sommerferien gebucht hat, sollte das übrigens jetzt tun: Gemäss dem Branchenmagazin «Travel Inside» bieten sich verschiedene Anbieter derzeit eine Rabattschlacht. Grund: Das Sommerferiengeschäft startete dieses Jahr schlecht. Schweizer Anbieter, die jetzt noch auf Pauschalangeboten sitzen, bieten diese nun stark reduziert an.

Flüge sind am Sonntag am günstigsten

Der Schweizer Ableger des deutschen Ferienanbieters FTI Touristik verkauft beispielsweise Angebote für Sommerferien am Mittelmeer mit bis zu 60 Prozent Rabatt. Migros Ferien bietet eine Woche Teneriffa mit Flug und Hotel im August für weniger als 500 Franken. Ähnlich günstig ist Zypern mit knapp 600 Franken für eine Woche im August inklusive Flug.

Mit dem Buchen noch weiter zuzuwarten, empfiehlt sich – zumindest was die Flüge angeht – nicht. Denn gemäss der globalen Studie «Travel Pricing Outlook in 2019» der Expedia Group und der Airlines Reporting Corporation sind die Flüge drei Wochen vor Abreise am günstigsten. Wer also zu Sommerferienbeginn verreisen möchte, sollte den Flug jetzt buchen. Sogar auf den Wochentag kommt es an: Die Preise für Economy- und Business-Flüge sind bis zu 20 Prozent tiefer, wenn die Buchung an einem Sonntag getätigt wurde.

Fehler gefunden?Jetzt melden.