Auf nach Hogwarts!: «Wo gehts hier bitte zum Gleis 9 ??»
Aktualisiert

Auf nach Hogwarts!«Wo gehts hier bitte zum Gleis 9 ??»

Harry Potter im echten Leben: Ein 11-Jähriger mit weisser Eule im Käfig und Narbe auf der Stirn macht sich auf zum Bahnhof, um das Gleis 9 ? zu suchen.

von
hum

«Entschuldigen Sie! Können Sie mir sagen, wo das Gleis 9 ? ist?», fragt sich der Junge mit der runden Brille durch den Pennsylvania-Bahnhof von New York. «Wohin musst du denn, mein Junge?» - «Nach Hogwarts!» Die Schalterangestellten sind erst etwas verwirrt, brechen dann aber in Gelächter aus. Auch die Passanten können dem kleinen Harry Potter nicht weiterhelfen. Dafür kommt ein junger Mann mit roten Haaren vorbei und stellt sich vor: «Hi! Ich bin Ron Weasley!» Ron ist Harrys bester Freund in den Büchern von J. K. Rowling. Mit seinem vollen Wagen zieht der Junge weiter und fragt beim Schalter, ob er seine Eule aufgeben müsse und beim Brezelstand, ob das Gebäck gut für Eulen sei. Immer mehr Leute folgen ihm und machen Fotos. Zwischen den Gleisen 9 und 10 versucht er dann wie Harry in die dazwischenliegende Wand hineinzufahren, was leider nicht funktioniert.

Auch wenn Sebastian Thomas, wie der Junge in Wirklichkeit heisst, den Hogwarts-Express nicht gefunden hat – er erhellte bestimmt viele Gesichter an diesem Tag. Organisiert wurde das Ganze vom Performance-Kollektiv «Improv Everywhere», das mit seiner neuen Aktions-Reihe «Filme im echten Leben» nachstellt.

Adventskalender

«Only bad news is good news» heisst die alte Faustregel zynischer Journalisten - doch es gibt sie, die herzerwärmenden News, die der Regel zum Trotz lesenswert sind. 20 Minuten hat die Schönsten gesammelt und zu einem Adventskalender zusammengestellt.

Deine Meinung