Grosses Duell: Wo gibt es noch «echte» Kerle im Sport?
Aktualisiert

Grosses DuellWo gibt es noch «echte» Kerle im Sport?

Immer mehr Sportler schwimmen auf der metrosexuellen Welle. Bestes Beispiel ist Real-Neuzuzug Gareth Bale. Die «echten» Kerle sind rar.

von
heg

David Beckham ist der In-Begriff von Metrosexualität. Der ehemalige englische Fussballstar scheute sich nicht, in den 90er-Jahren seine weibliche Seite auch öffentlich zu zeigen. Immer mehr Sportler eiferten ihm nach. Heute ist diese Art von Männern gar nicht mehr weg zu denken.

Doch gehört dieser Trend in die ganze Sportwelt? Müssen alle Athleten nur noch mit rasierter Brust, Designer-Tasche und gezupften Augenbrauen herumlaufen? Machen Sie mit bei unserem Duell und entscheiden Sie, in welcher Sportart noch echte Kerle zuhause sind.

Deine Meinung