Aktualisiert 30.07.2020 11:09

Ursache weiterhin unklar

Störung bei der Swisscom behoben

Die Swisscom kämpfte am Dienstag mit einer Störung. Diese wurde mittlerweile behoben.

Wieder Störung bei Swisscom: Während mehreren Stunden ging beim Schweizer Telekomanbieter gar nichts mehr.

Wieder Störung bei Swisscom: Während mehreren Stunden ging beim Schweizer Telekomanbieter gar nichts mehr.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Swisscom-Kunden meldeten am Dienstag eine Störung des Mobile-Netzes.
  • Am Nachmittag wurde die Störung auf dem Swisscom-Netz wieder behoben.
  • Die genaue Ursache ist noch unklar.

Auf dem Swisscom-Netz ist es am Dienstag zu einer erneuten Störung gekommen. In der Zeit von 11.50 Uhr bis 14.55 Uhr waren Gespräche über das Mobilnetz für Geschäfts- und Privatkunden beeinträchtigt, wie die Swisscom am Dienstagabend mitteilte.

Des weiteren seien in dem Zeitraum Anrufe vom Mobile- wie auch vom Festnetz auf Business Nummern (08xx) und auch auf «Corporate»-Nummern (058) teilweise nicht möglich gewesen, schrieb der Telekomkonzern in seiner Mitteilung. Die Sprachtelefonie «Festnetz zu Festnetz», sowie Anrufe auf Notrufdienste wie auch die Internet-basierten Dienste seien von der Störung nicht betroffen gewesen, betonte das Telekom-Unternehmen.

Die genaue Ursache der Panne sei noch in Abklärung, hiess es weiter. Die Systeme würden von den Swisscom-Technikern weiterhin eng überwacht. Man bedaure die Störung aber ausserordentlich, so die Swisscom.

Vierte grössere Panne des Jahres

Am Dienstagmittag hatten sich auf verschiedenen Webseiten und Online-Medienportalen die Meldungen von betroffenen Swisscom-Kunden über Störungen auf dem Mobil- sowie auf dem Festnetz gehäuft. Die App «Alert Swiss» des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz hatte ausserdem für einige Kantone gemeldet, dass die Notrufnummern nicht mehr über das Handy erreichbar gewesen seien.

Es handelt sich bereits die vierte grössere Panne im Swisscom-Netz im laufenden Jahr. Allein im Januar und Februar hatte es drei Unterbrüche innerhalb weniger Wochen gegeben. Dabei waren in den ersten beiden Fällen auch die Notrufnummern nicht mehr erreichbar gewesen. Das rief das Bundesamt für Kommunikation auf den Plan. Dieses hatte eine Untersuchung angekündigt und wollte Massnahmen ergreifen.

(SDA, woz)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
268 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Familie

01.06.2020, 19:58

Das kommt vom vielen Sparen bei der Technick. Miss Managment. Statt so hohe Bonys aus zu zahlen, könnte man in bessere Technick investieren.

Trumpolini

28.05.2020, 06:53

Vielleicht sollte man den Hebel mal ganz oben ansetzen. Schlechtes Management drückt sich in schlechten Produkten aus. Auch VW zahlt jetzt für die Entscheidungen seiner gut bezahlten Manager. Was kommt als Nächstes?

Dizzy

27.05.2020, 09:04

Seltsame Umfrage: warum gibts die Auswahl „ich bin bei der Swisscom und war von der Störung nicht betroffen“ nicht?