Publiziert

Kilauea-VulkanWo kommt das kochende Wasser im Krater her?

Auf dem Grund des Halema'uma'u-Kraters in Hawaii ist brodelndes Wasser aufgetaucht. Bisher kann keiner sicher sagen, wo es herkommt.

von
fee
1 / 10
Merkwürdiges geschieht am Halema'uma'u-Krater, einem von vielen des Vulkans Kilauea auf Big Island. In seinem Zentrum bildet sich ein See.

Merkwürdiges geschieht am Halema'uma'u-Krater, einem von vielen des Vulkans Kilauea auf Big Island. In seinem Zentrum bildet sich ein See.

USGS
Doch nicht nur das plötzliche Auftauchen des Wassers ist rätselhaft, sondern ...

Doch nicht nur das plötzliche Auftauchen des Wassers ist rätselhaft, sondern ...

USGS
... auch dessen Vermehrung. Schon innerhalb von zwei Wochen stieg der Wasserstand deutlich an. Auf dieser Aufnahme ist er bereits stattliche 35 Meter breit und etwa 80 Meter lang. Der Vergleich ...

... auch dessen Vermehrung. Schon innerhalb von zwei Wochen stieg der Wasserstand deutlich an. Auf dieser Aufnahme ist er bereits stattliche 35 Meter breit und etwa 80 Meter lang. Der Vergleich ...

USGS

«Was für einen Unterschied zwei Wochen machen können!», kommentieren Forscher der Bundesbehörde US Geological Survey (USGS) die neusten Fotos vom unheimlichen See im Halema'uma'u-Krater auf der hawaiianischen Big Island.

Zum Zeitpunkt der ersten Sichtung am 31. Juli nicht mehr als eine Pfütze, war er eine Woche später bereits auf eine Breite von rund 15 Metern angewachsen. Am 23. August war er dann stattliche 35 Meter breit und etwa 80 Meter lang. Ein Ende des Wachstums ist laut den Experten nicht in Sicht.

Erster Verdacht

Das mysteriöse Auftauchen des Wassers ist nicht das Einzige, was ihnen ein Rätsel aufgibt. Denn der See erschien nicht nur wie durch Zauberhand, er scheint auch fast zu kochen. Die USGS schätzt, dass das Wasser eine Temperatur von etwa 70 Grad Celsius hat.

Ein Verdacht steht aber bereits im Raum: Der brodelnde See könnte seinen Ursprung in einem Ausbruch im Jahr 2018 haben. Damals spie der Kilauea mehrere Wochen aus Krater und aus Erdspalten Lava und sorgte für gehörige Kapriolen.

Spektakulärer Nachtflug über den Kilauea

US-Behörden haben Nachtaufnahmen des Kilauea-Vulkans veröffentlicht.

Spektakulärer Nachtflug über Lava speienden Kilauea im Jahr 2018. (Video: USGS)

Nach einer Reihe von Einstürzen ist der Boden des Kraters nun niedriger als die Oberseite des Spiegels des Grundwassers. Dieses könnte nun durchdrücken, so die Vermutung. Was das bedeutet, ist offen. Das Hawaiian Volcano Observatory, eines von fünf Observatorien im USGS, wird den Krater weiterhin überwachen.

Kilauea Vulkan ist erneut ausgebrochen

Geologen warnen, dass der Vulkan zusammen mit Asche und Gasen grössere Felsbrocken ausspucken könnte. Video: Tamedia/AFP

Ein Teleskop filmte 2018 die 10 Kilometer hohe Aschewolke. (Video: Tamedia/AFP)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.