Getty Images/iStockphoto
28.10.2020 20:00

Wo montiere ich die Schneeketten beim 4x4?

Romy hat sich eine Occasion mit Allrad-Antrieb gekauft. Wo soll sie die Schneeketten montieren?

von
Markus Peter, AGVS
28.10.2020

Frage von Romy ans AGVS-Expertenteam:

Ich habe mir eine Occasion mit Vierradantrieb gekauft. Der Winter steht ja bereits wieder vor der Tür. Darum meine vielleicht etwas naive Frage: Wo muss ich bei einem Schneekettenobligatorium die Ketten montieren? Hinten oder vorne?

Antwort

Liebe Romy

Deine Frage ist keineswegs naiv. Denn die konstruktiven Eigenschaften der Allradsysteme unterscheiden sich je nach Hersteller und Modell deutlich voneinander. So haben einige Autos quasi eine Hauptantriebsachse und die andere wird nur bei Bedarf, also in der Regel bei Traktionsproblemen, zugeschaltet. In solchen Fällen machen die Ketten auf der Hauptantriebsachse wohl mehr Sinn. Andere Autos – insbesondere geländetaugliche Exemplare – lassen den Fahrer über die Verteilung der Antriebskräfte mitentscheiden, indem er die Differenziale und Kupplungen zwischen den Rädern über entsprechende Schalter, Hebel oder den Bordcomputer selbst steuern kann. Dementsprechend liegt der Entscheid über die richtige Montageposition der Ketten eher beim Fahrer; beim harten Einsatz im Schnee empfiehlt sich dann ohnehin eine vierfache Ausstattung mit Schneeketten.

Moderne Allradsysteme verfügen inzwischen über zahlreiche elektronische Regelungsmechanismen, die entsprechend sensibel auf unterschiedliche Haftungssituationen an den einzelnen Rädern reagieren. Gerade bei solchen Fällen sollte unbedingt auf die Empfehlungen oder Vorgaben der Fahrzeughersteller geachtet werden. Du findest sie in der Bedienungsanleitung deines Autos.

Eine spannende Konstruktionsart zeigt sich übrigens bei einigen mit Allrad ausgestatteten Hybridfahrzeugen: Während der Verbrennungsmotor zum Beispiel nur die Vorderachse antreibt, so treibt der Elektromotor nur die Hinterachse an. Welche Achsen angetrieben werden, hängt also auch davon ab, in welchem Fahr-Modus (Hybrid-Automatik, nur Elektro, 4x4) man gerade unterwegs ist.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Die Montage der Ketten am besten jetzt im Herbst «im Trockenen» üben und dabei auch gleich kontrollieren, ob die Ketten noch in gutem Zustand sind.

Gute Fahrt!

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Lifestyle-Channel von 20 Minuten.

Der AGVS

Der AGVS ist der Verband der Schweizer Garagisten. 4000 Betriebe mit 39'000 Mitarbeitenden (darunter 9000 Nachwuchskräfte in Aus- und Weiterbildung) sorgen dafür, dass wir sicher, zuverlässig und energieeffizient unterwegs sind. Und dieses Expertenteam sorgt für Durchblick: Markus Aegerter (Handel und Dienstleistungen), Olivier Maeder (Bildung), Markus Peter (Technik und Umwelt) und AGVS-Juristin Olivia Solari (Recht).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
40 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Prolltrash

29.10.2020, 20:23

Bin immer wieder erstaunt wie wenig sich einige mit dem Fahrzeug auseinandersetzen. Beim occasion Kauf ist es doch das schönste gleich durch alle Heftchen zu stöbern. Das hinterletzte Fach zu öffnen um zu sehen ob noch was drin ist etc. Bei meinem 93er Subaru habe ich jedenfalls nie ketten gebraucht. Auch auf ungeräumten bergstrecken. Nicht. Damit hätte ich nicht gerechnet. Mit dem frontantrieb habe ich schon bei kleinen Steigungen mühe. Bei wenig Schnee. Trotz guter pneus. Vermisse den 4x4 stark. Die Kiste ist bei egal welcher fahrweise überall durchgekommen.

Mr. Undercover

29.10.2020, 18:57

Die Schneeketten bei einem 4x4 müssen dort montiert werden, wo mehr Antriebsleistung hingeht. Meistens ist das an der Vorderachse.

Pippi Langstrumpf

29.10.2020, 18:51

Ich meinte, bei einem Kettenobligatorium seien 4x4 Fahrzeuge ausgeschlossen, ausser es werde speziell erwähnt. Ich glaube nicht, dass Fahrzeughalter von Allradfahrzeugen auch immer Schneeketten mitführen.