Aktualisiert 20.10.2012 01:56

1 Jahr nach Gaddafis TodWo sind eigentlich Saif, Hannibal & Co.?

Vor einem Jahr gingen die Bilder der blutüberströmten Leiche Muammar Gaddafis um die Welt. Heute lebt der fruchtbare Diktator in seinen zahlreichen Kindern weiter. Eine Spurensuche.

von
jbu

Die beiden Gaddafi-Söhne Saif al-Islam und Hannibal waren während der libyschen Revolution beziehungsweise im Zuge der Schweiz-Libyen-Krise in den Medien fast allgegenwärtig. Doch wo sind sie heute? Und was machen Mohammed, Aisha, Hana und Safiya – der Rest der ehemaligen Diktatoren-Familie?

Drei Mitgliedern des Gaddafi-Clans gelang die Flucht nach Algerien. Die Diktatoren-Witwe Safiya lebt heute zusammen mit ihrer Tochter Aisha und ihrem Sohn Mohammed im libyschen Nachbarland. Aisha war zum Zeitpunkt der Flucht hochschwanger – sie gebar nur einen Tag nach der Ankunft eine Tochter, die sie nach ihrer Mutter Safiya benannte.

Auch Saadi Gaddafis Flucht verlief spektakulär. Er reiste quer durch die Wüste Sahara, bevor er in Niger Asyl fand. Der ursprünglich so westlich agierende Saif al-Islam wartet heute in Untersuchungshaft auf seinen Prozess. Drei seiner Brüder, Khamis, Mutassim und Saif al-Arab, sind während der Revolution ums Leben gekommen.

Weiterhin ein Phantom bleibt Hana Gaddafi. Was es mit ihr auf sich hat – und weitere Einzelheiten zum Leben der Gaddafi-Geschwister – können Sie in unserer Bildstrecke nachlesen.

Infografik: Der Gaddafi-Clan

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.