23.07.2018 20:03

Die besten Bilder der Comic-ConWo Superhelden einander Hallo sagen

Wonder Woman, Aquaman oder Star Lord – an der Comic-Con in San Diego darf kein Comic-Held fehlen. Wir zeigen die besten Momente des diesjährigen Events.

von
anh
1 / 9
Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von «Breaking Bad» sind die Hauptdarsteller der Serie zu Gast an der Comic-Con. So auch Aaron Paul (38). Den ikonischen Schutzanzug, den seine Figur Jesse Pinkman in der Serie oft anhat, trägt er für einmal aber nicht selbst: Seine fünfmonatige Tochter Story Annabelle darf im Outfit mit auf die Bühne.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von «Breaking Bad» sind die Hauptdarsteller der Serie zu Gast an der Comic-Con. So auch Aaron Paul (38). Den ikonischen Schutzanzug, den seine Figur Jesse Pinkman in der Serie oft anhat, trägt er für einmal aber nicht selbst: Seine fünfmonatige Tochter Story Annabelle darf im Outfit mit auf die Bühne.

Dukas/Broadimage/REX/Shutterstock
Superheld trifft Superheld: Jason Momoa (38, rechts) teilt auf Instagram dieses Foto mit Chris Pratt (39). Lola (11, links) und Nakoa-Wolf (9), die Kinder des Aquaman-Darstellers, sind allerdings nicht grosse Pratt-Fans, weil er in «Guardians of the Galaxy» Star Lord verkörpert, sondern weil er für den «Lego Movie» der Hauptfigur Emmet seine Stimme geliehen hat. «Wir lieben dich, Emmet», kommentiert Momoa das Bild.

Superheld trifft Superheld: Jason Momoa (38, rechts) teilt auf Instagram dieses Foto mit Chris Pratt (39). Lola (11, links) und Nakoa-Wolf (9), die Kinder des Aquaman-Darstellers, sind allerdings nicht grosse Pratt-Fans, weil er in «Guardians of the Galaxy» Star Lord verkörpert, sondern weil er für den «Lego Movie» der Hauptfigur Emmet seine Stimme geliehen hat. «Wir lieben dich, Emmet», kommentiert Momoa das Bild.

Instagram/prideofgypsies
Im Herbst startet auf dem US-amerikanischen Sender CBS ein Reboot der Kult-Serie «Magnum P.I.». Hauptdarsteller Jay Hernandez (40, links) macht an der Comic-Con im Interview mit «Variety» klar, wie wichtig seine Besetzung im heutigen politischen Klima ist: «Es wird viel Negatives über Leute mit Migrationshintergrund gesagt, deshalb ist es wundervoll, dass mir als mexikanisch-amerikanischem Schauspieler die Möglichkeit gegeben wird, die Rolle des Magnum zu spielen.»

Im Herbst startet auf dem US-amerikanischen Sender CBS ein Reboot der Kult-Serie «Magnum P.I.». Hauptdarsteller Jay Hernandez (40, links) macht an der Comic-Con im Interview mit «Variety» klar, wie wichtig seine Besetzung im heutigen politischen Klima ist: «Es wird viel Negatives über Leute mit Migrationshintergrund gesagt, deshalb ist es wundervoll, dass mir als mexikanisch-amerikanischem Schauspieler die Möglichkeit gegeben wird, die Rolle des Magnum zu spielen.»

Getty Images/Dia Dipasupil

In San Diego herrscht zurzeit Ausnahmezustand: Einmal pro Jahr findet dort die Comic-Con statt. An der Messe promoten Film- und Fernsehproduktionsfirmen ihre neusten Werke. Comic und Fantasy sind dabei die vorherrschenden Genres – dementsprechend viele Superhelden gibt es für die rund 130'000 Besucher zu bestaunen. Und zwar in echt.

Dass Erfolgsserien wie «Game of Thrones» oder «Westworld» dieses Jahr Comic-Con-Pause machen, trübt die Stimmung nur wenig. Serien-Junkies durften sich stattdessen beispielsweise über ein öffentliches Q&A mit den «Breaking Bad»-Stars (die Serie feiert ihr 10-Jahr-Jubiläum) freuen.

Helden, so weit das Auge reicht

Und auch Filmfans kommen während der Comic-Con auf ihre Kosten. So wurde nun unter anderem der Trailer zum neuen DC-Film «Aquaman» mit Jason Momoa (38) in der Hauptrolle veröffentlicht.

Der Sohn eines Seemanns und der Königin von Atlantis: Aquaman.

Im Rahmen der Comic-Con wurde auch ein erster Blick auf Disneys neuste Heldin gewährt: 11 Jahre nach dem Ende der Zeichentrickserie «Kim Possible» kommt der Rotschopf in einer Realverfilmung auf die Leinwand. Sadie Stanley wird die Rolle der Kim Possible übernehmen.

Welche Momente von der Comic-Con in Erinnerung bleiben werden, siehst du in der Bildstrecke oben.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.