Playoff-Start: Wo wird zuerst Hockey bis tief in die Nacht gespielt?
Aktualisiert

Playoff-StartWo wird zuerst Hockey bis tief in die Nacht gespielt?

Neues Playoff, neue Regel. Die Verlängerung wird nun auch bei uns ausgespielt. Eine grosse Herausforderung für alle Beteiligten.

von
mal

Nun also auch bei uns in der Schweiz: Im am Samstag beginnenden Playoff werden die Partien analog zur NHL und vielen weiteren Ligen erstmals bis zum bitteren Ende ausgespielt. Die bisherige Regelung (eine Verlängerung von 20 Minuten, anschliessend Penaltyschiessen) ist von den Clubs an der Ligaversammlung in Rente geschickt geworden.

Die Neuerung entspricht dem globalen Zeitgeist des Eishockeys, ist sportlich gerechter und lässt das Playoff noch attraktiver werden. Andererseits ist sie für alle Beteiligten, ob Clubs, Helfer, Spieler oder Fans, aber auch eine grosse Herausforderung. Und natürlich lautet die spannende Frage nun: Wer macht den Anfang? In welchem Stadion sehen wir zum ersten Mal Playoff-Hockey bis tief in die Nacht?

Ein Eishockey-Spiel kann zum 6-Stunden-Event werden

Es ist nicht die Regel, aber es kann vorkommen, dass Playoff-Spiele statt wie bis anhin vom 2- bis maximal 4-Stunden-Event zur 4- bis 6-Stunden-Veranstaltung werden können. Das bisherige Weltrekordspiel aus dem norwegischen Playoff im vergangenen Jahr zwischen Storhamar und Sarpsborg dauerte achteinhalb Stunden (11 Drittel). Bei unseren neuen, einheitlichen Playoff-Anspielzeiten von 20.15 Uhr wäre diese Partie morgens um 4.45 zu Ende gegangen!

Auf solche Szenarien müssen nun auch alle Schweizer Clubs und ihre Fans an jedem Playoff-Termin gefasst sein – auch wenn es womöglich nur einmal in zehn Jahren zu einem wirklich ewig lang andauernden Spiel bis tief in die Nacht kommt. Wann ist es bei uns so weit?

Was halten Sie davon, dass die Playoffs ausgespielt werden? Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage.

Deine Meinung