Grosseinsatz in Basel: Wohnblock evakuiert – drei Personen im Spital

Publiziert

Grosseinsatz in BaselWohnblock evakuiert – drei Personen im Spital

Das Unwohlsein von mehreren Bewohnenden einer Liegenschaft löste ein Grossaufgebot in Basel-Stadt aus. Auch die Feuerwehr musste ausrücken wegen Verdacht auf Gasaustritt. 

von
Vanessa Travasci
1 / 3
Grossaufgebot an der Flughafenstrasse in Basel. Mehrere Personen fühlten sich unwohl. Mehrere Liegenschaften mussten evakuiert werden. 

Grossaufgebot an der Flughafenstrasse in Basel. Mehrere Personen fühlten sich unwohl. Mehrere Liegenschaften mussten evakuiert werden. 

Telebasel
Vor Ort wurde eine Familie von der Sanität der Rettung Basel-Stadt medizinisch betreut. Anschliessend mussten drei Personen für weitere Abklärungen ins Universitätsspital. 

Vor Ort wurde eine Familie von der Sanität der Rettung Basel-Stadt medizinisch betreut. Anschliessend mussten drei Personen für weitere Abklärungen ins Universitätsspital. 

Telebasel
Auch die Berufsfeuerwehr musste ausrücken wegen Verdacht auf Gasaustritt. Der Messtrupp der Berufsfeuerwehr Roche wurde für weitere Abklärungen beigezogen. Eingehende Messungen ergaben keine Hinweise. 

Auch die Berufsfeuerwehr musste ausrücken wegen Verdacht auf Gasaustritt. Der Messtrupp der Berufsfeuerwehr Roche wurde für weitere Abklärungen beigezogen. Eingehende Messungen ergaben keine Hinweise. 

Telebasel

Darum gehts

  • Am Sonntag musste ein Grossaufgebot der Berufsfeuerwehr, der Sanität sowie der Kantonspolizei Basel-Stadt ausrücken wegen Unwohlsein von mehreren Bewohnenden einer Liegenschaft.  

  • Vor Ort wurde eine Familie medizinisch betreut. Drei Personen mussten für weitere Abklärungen ins Spital. 

  • Erste Abklärungen des Messtrupps der Berufsfeuerwehr Roche ergaben keine Hinweise. 

Wegen eines mutmasslichen Gasaustritts in einem Wohnblock an der Flughafenstrasse in Basel kam es am Sonntag zu einem Grosseinsatz. Gleich mehrere Bewohnerinnen und Bewohner im Haus fühlten sich so unwohl, dass sie gegen 10.15 Uhr den Notruf alarmierten. Die Sanität, die Kantonspolizei Basel-Stadt und die Berufsfeuerwehr mussten ausrücken. Vor Ort mussten gleich mehrere Liegenschaften evakuiert werden. Eine Familie erhielt durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt medizinische Ersthilfe. Drei Personen wurden anschliessend zur Abklärung ins Universitätsspital Basel-Stadt gebracht. 

Der Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden. In dieser Zeit wurde die komplette Strasse gesperrt, wobei der öffentliche Verkehr nicht davon betroffen war. Der genaue Grund für das Unwohlsein ist noch nicht geklärt. Aufgrund von Verdacht auf Gasaustritt wurde der Messtrupp der Berufsfeuerwehr Roche beigezogen. Erste Messungen ergaben jedoch keine definitiven Hinweise. Um 12.50 Uhr konnten die betroffenen Liegenschaften wieder freigegeben werden. Eine Ursache konnte bis zu dem Zeitpunkt nicht eruiert werden.   

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung