Wohnhaus brannte: 4 Verletzte
Aktualisiert

Wohnhaus brannte: 4 Verletzte

Im Berner Lorrainequartier brannte gestern Morgen ein Wohnhaus.

Die sieben Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen; vier von ihnen erlitten aber Rauchvergiftungen. «Ich sah, wie die Flammen durch die geschlossenen Fensterläden schlugen», erzählt eine Nachbarin, die ihr Haus kurz vor halb sieben verliess. «Eine der Bewohnerinnen stand barfuss auf der Strasse und schrie um Hilfe.»

Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich die Flammen bereits über die mit Holzschindeln verkleidete Fassade bis zum Dach hinaufgefressen. Nach einer Viertelstunde hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Beim Absuchen des Hauses stiess ein Atemschutztrupp im ersten Stock auf die Hündin Luna. Sie konnte unverletzt aus der stark verrauchten Wohnung geborgen werden.

Der Schaden am Haus ist beträchtlich, die Brandursache unklar.

(bar)

Deine Meinung