Wohnhaus in Bronschhofen durch Brand zerstört
Aktualisiert

Wohnhaus in Bronschhofen durch Brand zerstört

Ein älteres Doppelwohnhaus mit zwei angebauten Scheunen im Weiler Maugwil bei Bronschhofen ist durch einen Brand grösstenteils zerstört worden.

Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Kurz vor 18.30 Uhr hatten verschiedene Personen Rauch bemerkt. Kurz darauf loderten im Haus bereits die Flammen. Die Feuerwehr Wil rückte mit zwei schweren Löschzügen mit 70 Angehörigen aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Dach des Wohnhauses bereits. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, weil an verschiedenen Stellen immer wieder Flammen aufloderten. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Ein Bewohnerpaar musste auswärts ein Quartier suchen, andere Bewohner weilen zur Zeit in den Ferien.

Zahlreiche Dorfbewohner halfen beim Verstauen der aus dem brennenden Haus geretteten Habe, wie die Polizei schreibt. Das Untersuchungsamt Gossau hat zur Klärung der Brandursache Spezialisten der Polizei beigezogen.

(sda)

Deine Meinung