Nidau BE: Wohnhaus nach Brand evakuiert
Aktualisiert

Nidau BEWohnhaus nach Brand evakuiert

Wegen eines Kellerbrands mit starker Rauchentwicklung mussten in Nidau 25 Bewohner eines Hauses evakuiert werden. 17 Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Spitäler gebracht.

25 Bewohner eines Mehrfamilienhauses musste von der Feuerwehr ins Freie gerettet werden.

25 Bewohner eines Mehrfamilienhauses musste von der Feuerwehr ins Freie gerettet werden.

In dem Keller eines Wohnhauses in Nidau BE ist am frühen Dienstagmorgen ein Brand mit starker Rauchentwicklung ausgebrochen. Die Bewohner der 27 Wohnungen mussten in der Folge evakuiert werden, wie die Berner Kantonspolizei in einem Communiqué schreibt.

25 Personen wurden demnach durch die Feuerwehr mit Hubrettern oder via Treppenhaus ins Freie gebracht. 17 Personen, darunter vier Kinder, wurden gemäss Communiqué mit mehreren Ambulanzen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Spitäler gefahren. Die Brandursache und der Sachschaden seien noch nicht bekannt, hiess es weiter.

(sda)

Deine Meinung