Metermagazin – Wohninspiration – Wohnen im Büro 
Publiziert

MetermagazinWohninspiration – Wohnen im Büro 

Nicht einmal 20 Jahre diente das Gebäude als Büroobjekt, heute befinden sich hier 80 Wohnungen.

von
Alina Walser
1 / 6
Die Glasbausteinfelder neben den Eingangstüren sorgen für Licht in den tiefen Wohnungsgrundrissen.

Die Glasbausteinfelder neben den Eingangstüren sorgen für Licht in den tiefen Wohnungsgrundrissen.

Gerry Amstutz
Die grosszügigen privaten Loggien erhalten das Fassadenbild des ehemaligen Bürogebäudes aufrecht.

Die grosszügigen privaten Loggien erhalten das Fassadenbild des ehemaligen Bürogebäudes aufrecht.

Gerry Amstutz
Eine einfache, stimmige Materialisierung bewahrt den Charakter des Gebäudes.

Eine einfache, stimmige Materialisierung bewahrt den Charakter des Gebäudes.

Gerry Amstutz

Inzwischen wohnen wir ja eigentlich alle in unseren Büros – das Homeoffice hat unseren Esstisch, den Abstellraum oder gar das Schlafzimmer in Beschlag genommen. Aber genau deshalb stehen jetzt umso mehr Bürogebäude leer, während der Wohnraum in Zürich weiterhin knapp bleibt. Um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, haben Fischer Architekten in Neu-Oerlikon mit der Umnutzung des ehemaligen Bürogebäudes Octavo II gut 80 neue Wohnungen geschaffen. Die Aufgabe des Wettbewerbs, den das Architekturbüro im Jahr 2018 für sich entscheiden konnten, bestand neben der notwendigen Sanierung der Fassade in der Entwicklung von Wohnformen, die sich effizient in die vorhandene Grundstruktur einpassen lassen. Auf den ersten Blick widersetzten sich die beachtliche Gebäudetiefe und die lediglich zwei Erschliessungskerne dem Vorhaben. Am Ende sind es jedoch gerade die unorthodoxen architektonischen Antworten auf den strukturell herausfordernden Bestand, die neben den Raumhöhen von drei bis vier Metern massgeblich zum Charme der neuen Wohnungen beitragen.

My News Plus

Dieser Artikel stammt aus dem METERMAGAZIN. Weitere Artikel findest du unter www.meter-magazin.ch oder du registrierst dich für den meter-Newsletter.

Deine Meinung