Wohnung günstig einrichten – die besten Profi-Tipps

Du möchtest deine Wohnung verändern, hast aber kein Budget? Wir zeigen dir, wo sich sparen lohnt – und wo nicht.

Du möchtest deine Wohnung verändern, hast aber kein Budget? Wir zeigen dir, wo sich sparen lohnt – und wo nicht.

Pexels / Artem Podrez
Publiziert

Low BudgetWohnung günstig aufhübschen – die besten Profi-Tipps

Bei welchen Möbeln lohnt es sich zu sparen und mit welchem Teil kann man ein Zimmer am schnellsten aufwerten? Zwei Interior-Expertinnen verraten es dir.

von
Meret Steiger

Wir werden ständig mit Inspiration überhäuft: bei Instagram, bei Pinterest, in Möbelmagazinen und bei anderen Menschen zuhause. Gerade die stylischen Bilder im Internet fühlen sich aber oft unerreichbar an. Die Produkte sind oft zu teuer, deine Wohnung oft zu klein.

Auch mit wenig Geld kann man eine Wohnung verändern.

Auch mit wenig Geld kann man eine Wohnung verändern.

Unsplash / Spacejoy

Dabei gibt es einige Tricks, wie man die eigene Wohnung mit wenig Geld verschönert. Wir haben Noemi und Alexandra vom Interior-Service Nøa + Ginger gefragt, wie man Inneneinrichtung mit einem kleinen Budget macht – und wo es sich lohnt, etwas mehr auszugeben.

Bist du mit deiner Einrichtung zufrieden?

Wände streichen und Wandsticker

Auch wenn man es als Mieter und Mieterin jeweils beim Auszug wieder rückgängig machen muss, schwören Noemi und Alexandra auf schöne Wandfarben, um einen Raum zu transformieren. Alexandras Tipp: «Wenn du dir bei der Farbe unsicher bist, kannst du mit Samples anfangen und mal nur einen kleinen Teil streichen. Dann kannst du den Farbstreifen mal drei Tage anschauen und dich dann entscheiden, ob du das für den ganzen Raum oder eine bestimmte Wand möchtest.»

Wandtattoos sind cool! Aber nicht in Form von kitschigen Sprüchen, sondern mit geometrischen Formen.

Wandtattoos sind cool! Aber nicht in Form von kitschigen Sprüchen, sondern mit geometrischen Formen.

Etsy.com / PencilmaticDecals

Noemis Tipp eignet sich indes speziell für Kinderzimmer: «Ich bin ein Fan von Wandstickern. Nicht die Wandtattoos mit poetischen Sprüchen, sondern Sticker in meist geometrischen Formen, also Kreise, Dreiecke, und so weiter. Wir benutzen die oft in Kinderzimmern, aber es gibt noch viel mehr Möglichkeiten.»

Dekoration aus alten Tapeten

«In meinem Schlafzimmer hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. Ich habe dann bei Instagram für 25 Franken Bilder gekauft und in einen 30-Franken-Rahmen gepackt. Bei den Bildern kann man auch kreativ werden, zum Beispiel, indem man Stoff- oder Tapetenreste einrahmt», sagt Noemi. Und Alexandra ergänzt: «In Einrichtungshäusern gibt es oft alte Tapetenbücher, die sonst weggeworfen werden. Einfach mal fragen und daraus selbst Dekoration machen!»

Konzept gegen Fehlkäufe

Ein Konzept für Möbel und Farben zu haben, erleichtert nicht nur das Einkaufen und Ergänzen der bestehenden Einrichtung, es wirkt auch viel weniger chaotisch: «Wir neigen manchmal dazu, uns Einzelteile zu kaufen, die uns zwar gefallen, aber so gar nicht in unsere Wohnungen passen», sagt Noemi. «Mit einem richtigen Konzept macht man viel weniger solcher Fehlkäufe.»

Günstige Vorhänge

Die Einrichtungsexpertinnen empfehlen, bei Dekoration und Accessoires zu sparen. «Im Schlafzimmer kann man beispielsweise gut an den Nachttischen oder den Vorhängen sparen. Es gibt Fake-Leinenvorhänge, die genauso hübsch aussehen wie echte», sagt Alexandra. «Gerade bei der Deko lässt sich gut sparen: Es gibt wunderschöne günstige Vasen, Kissen und andere Accessoires», ergänzt Noemi.

Hier lohnt sich das Sparen nicht

Und wo sollte man lieber nicht sparen? Alexandra weiss, wie wichtig das Bett ist: «Ich würde bei der Matratze nie sparen. Darauf verbringen wir einen Drittel unseres Lebens – die muss gut sein!». Und Noemi ergänzt: «Ähnlich sieht es mit Wohnzimmermöbeln aus. Wenn du viel Zeit auf deinem Sofa verbringen möchtest, dann darf dieses Teil auch teurer sein.»

Noemi und Alexandra sind sich einig: Bei Möbeln, auf denen wir viel Zeit verbringen, lohnt es sich nicht, zu sparen.

Noemi und Alexandra sind sich einig: Bei Möbeln, auf denen wir viel Zeit verbringen, lohnt es sich nicht, zu sparen.

Unsplash / Spacejoy

«Mein persönlicher Aufwert-Favorit sind Designerlampen.» Natürlich könne auch eine Discounter-Lampe hübsch sein. «Doch ich finde, es ist wie bei der Mode. Eine schöne Handtasche wertet ein Outfit aus Jeans und T-Shirt sofort auf.» Für Alexandra haben Zimmerpflanzen einen ähnlichen Effekt: «Grosse Pflanzen in schönen Töpfen können einen Raum definitiv aufwerten!»

Die Expertinnen

Livia Bass

Noemi und Alexandra haben eine grosse Leidenschaft für Interiordesign und gemeinsam Nøa + Ginger gegründet. Inzwischen bieten sie neben dem Onlineshop auch Einrichtungskonzepte für verschiedene Räume und Budgets an.

Deine Meinung

2 Kommentare