Brand über Einkaufszentrum – «Feuerwehr musste das Fenster einschlagen»
Aktualisiert

Brand über Einkaufszentrum«Feuerwehr musste das Fenster einschlagen»

In einer Wohnung im vierten Stock des Basler Voltacenters brannte es am Mittwochabend. Ein Grossaufgebot von Feuerwehr und Sanität war vor Ort, eine Person wurde verletzt.

von
Karin Leuthold
Steve Last

In Basel im Voltacenter brannte es. Feuerwehr und Sanität waren mit einem Grossaufgebot vor Ort.

20min/News-Scout

Darum gehts

  • Bei einem Wohnungsbrand in Basel wurde am Mittwoch eine Person verletzt.

  • Das Feuer brach in einer Wohnung über einem Einkaufszentrum an einem belebten Platz aus.

  • Die Feuerwehr musste das Fenster einschlagen, um zum Brandherd vorzudringen.

In einer Wohnung im vierten Stock des Voltacenters, nur wenige Meter vom Bahnhof Basel St. Johann entfernt, ist am Mittwochabend ein Brand ausgebrochen. Es muss sehr schnell gegangen sei, denn News-Scout R. ging gegen 17.10 Uhr in den Coop, der sich auf Strassenebene des Voltacenters befindet, um einzukaufen. «Als ich nach zehn, höchstens 15 Minuten wieder heraus kam, waren Feuerwehr und Polizei vor Ort», sagt er.

Im Laden selber habe R. vom Brand nichts bemerkt. Draussen habe er aber dann den «räuchlichen» Geruch des Brandes wahrgenommen. News-Scout D. F. hat mindestens drei Ambulanzen gesehen und auch einen Notarzt. Darum habe er befürchtet, es seien viele Personen verletzt worden. F. war bei einem Kollegen, der neben der Wohnliegenschaft wohnt.

«Wir haben alles von seinem Balkon aus beobachtet.» Rauch sei auf beiden Seiten des Hauses zu sehen gewesen. «Die Feuerwehr musste das Fenster einschlagen, weil sie sonst wohl nicht reingekommen wäre», so F. Zunächst hätten die Feuerwehrleute durch das zerbrochene Fenster gelöscht, danach seien sie auf dem Weg in die Wohnung gelangt.

Eine Person musste ins Spital

Wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt noch am Abend bekannt gab, war die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt kurz vor 17.30 Uhr zu dem Brand an der Voltastrasse ausgerückt. Sie hatte das Feuer rasch unter Kontrolle. Die Sanität musste eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Notfallstation bringen.

Nach ersten Ermittlungen der Basler Kriminalpolizei war der Brand aus noch zu klärenden Gründen in einer Wohnung im vierten Obergeschoss einer Wohn- und Geschäftsliegenschaft ausgebrochen. Die Personen, die sich im Gebäude befanden, mussten dieses während der Löscharbeiten vorsorglich verlassen.

Die Kantonspolizei sperrte die Voltastrasse zwischen Lothringerplatz und Bahnhof St. Johann rund eine Stunde lang für den Verkehr. Die vom Brand betroffene Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung