Aktualisiert 11.12.2007 20:37

Wohnungssuche endet für viele Studenten erfolglos

Studenten, die
in Zürich eine geeignete
Wohnung suchen, haben
selten Glück: Ein Fünftel
findet keine Bleibe.

In der Stadt Zürich gibt es viel zu wenig Wohnungen für Studenten – das zeigt eine Studie der Studentischen Wohngenossenschaft (Woko). Rund ein Fünftel der 8000 befragten Studenten sind permanent auf Wohnungssuche. Ohne gutes Beziehungsnetz finden Studenten kaum ein geeignetes Zimmer in der Stadt Zürich. Vor allem Studierende, die von weit her kommen, haben Mühe, eine Wohnung zu finden. Als Zwischenlösung logieren sie darum oft in abgelegenen Zimmern ohne Bad und Kochgelegenheit. Oder sie müssen auf eine teure Wohnung ausweichen. Das wird vielen zum Verhängnis. Denn über die Hälfte kann höchstens 600 Franken Monatsmiete aufbringen.

«Viele Studenten sehen sich darum nach einem Hochschulstandort um, wo die Wohnverhältnisse besser sind», so Meinrad Stöckli von der Woko. Ein Drittel der Befragten wohnt noch bei den Eltern.

Wie wohnen Sie zurzeit?

Adriana Landolt (21), Psychologie

Ich bin erstaunt, dass nur ein Drittel bei den Eltern wohnt. Ich

finde, es ist günstiger zuhause. Ich möchte aber noch während meines Studiums in die Stadt ziehen. Dafür würde ich monatlich tausend Franken ausgeben.

Andreas Lamprecht (20), Maschinenbau

Obwohl ich aus Insbruck komme, musste ich mir keine Gedanken darüber machen. Verwandte haben mir angeboten, bei ihnen in Zürich zu wohnen. Ich weiss nicht, ob ich sonst fürs Studium hierhin gekommen wäre.

Nina Geisser (20), Germanistik

Ich pendle jeden Tag von meinem Wohnort Frauenfeld zur Uni. So ist es am billigsten für mich. Hier in der Nähe der Uni eine preiswerte Wohnung zu finden, ist schwierig. Über 600 Franken würde ich nicht für ein Zimmer zahlen.

Bernhard Mühlburger (22), Masch.-Bau

Ich komme aus dem Tirol und musste mir ein WG-Zimmer suchen. Ich hatte Glück. Es hat auf Anhieb geklappt. Das Zimmer ist aber auf Februar befristet, dann geht bei mir die Wohnungssuche los. Das wird sicher nicht einfach.

Samuel Schweizer (21), Jus

Ich wohne noch bei meinen Eltern in Hedingen, vor allem aus finanziellen Gründen und weil es bequem ist. Wenn ich mehr Geld hätte, würde ich wahrscheinlich schon ausziehen – am liebsten in eine renovierte Altbauwohnung.

Yvonne Eisenring

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.