Aktualisiert 25.06.2009 10:06

ObwaldenWohnzonen für Reiche: Das Volk entscheidet

Im Kanton Obwalden hat das Stimmvolk das letzte Wort zu den umstrittenen Sonderwohnzonen für Reiche.

Das Referendum der Grünen gegen einen Nachtrag zum Baugesetz ist zustande gekommen. Die Volksabstimmung findet voraussichtlich am 29. November statt. Laut Medienmitteilung der Obwaldner Staatskanzlei vom Donnerstag haben die Grünen Obwalden rund 300 gültige Unterschriften eingereicht. Für das Zustandekommen des Referendums sind 100 Unterschriften notwendig.

Das Referendum richtet sich gegen die «dringliche Umsetzung der Richtplanung im Bereich von Zonen mit hoher Wohnqualität von kantonalem Interesse sowie von Arbeitsgebieten von kantonalem Interesse». Oder kurz gesagt: Es geht um Sonderwohnzonen, mit denen der Kanton reiche Steuerzahler locken will.

Seit der Verabschiedung durch den Kantonsrat im April haben die Sonderwohnzonen für Schlagzeilen und Aufregung gesorgt. Die Kritiker sehen darin eine Ungleichbehandlung der Bürger. Für die Befürworter ist es dagegen Teil einer Strategie zur finanziellen Gesundung des Kantons.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.