Heiden AR: Wolf reisst zwei Schafe vor den Toren St. Gallens
Aktualisiert

Heiden ARWolf reisst zwei Schafe vor den Toren St. Gallens

Auf einer Weide in Heiden AR wurden am Sonntag zwei getötete Schafe gefunden. Ihre Verletzungen deuten auf einen Wolfriss hin.

von
luh
Ein Wolf treibt sich vor den Toren von St. Gallen herum.

Ein Wolf treibt sich vor den Toren von St. Gallen herum.

Keystone/Bernd Thissen

Wie die Kantonskanzlei Appenzell Ausserrhoden am Mittwoch mitteilte, wurden die gerissenen Schafe am Sonntagvormittag auf einer Weide bei Heiden AR im Gebiet Wässern gefunden. Ein nebenamtlicher Jagdaufseher untersuchte die Situation vor Ort.

Die Art der Verletzungen an den Kadavern und die Spuren am Fundort deuten auf einen Wolfsriss hin, wie die Kantonskanzlei schreibt. Zur Abklärung der Todesursache hat der Ausserrhoder Wildhüter die Tiere sichergestellt und Proben an den Bissspuren entnommen. Die Resultate der genetischen Analysen dürften in einigen Wochen vorliegen.

Nicht das erste Mal

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der Wolf immer noch im Gebiet aufhält, haben das Amt für Landwirtschaft und die Jagdverwaltung die Besitzerinnen und Besitzer von Kleinvieh per SMS über den Vorfall informiert. Es wird empfohlen, beim Auslass von Schafen und Kleinvieh Vorsicht walten zu lassen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Wolf vor den Toren der Stadt St. Gallen herumtreibt: Schon 2014 wurden in Heiden zwei Schafe von einem Wolf gerissen.

Deine Meinung