«Wollte Lindh nicht töten»
Aktualisiert

«Wollte Lindh nicht töten»

Beim Prozess um den Mord an Anna Lindh hat der Angeklagte Mijailo Mijailovic gestern jede Tötungsabsicht bestritten. Der 25-jährige Schwede wiederholte sein Geständnis und sagte weiter: «Ich wollte Anna Lindh nicht töten. Sie war ein guter Mensch.» Als Grund für die Tat nannte der als psychisch krank geltende Mijailovic eine «innere Stimme». Ein Motiv könne er nicht angeben. «Ich interessiere mich nicht für Politik.»

Oberstaatsanwältin Agneta Blidberg beschuldigte den Angeklagten, den Mord an Lindh 15 Minuten lang geplant und bewusst ausgeführt zu haben. Lindhs Witwer Bo Holmberg sowie die Söhne Philip (9) und David (13) verlangten zum Prozessbeginn 42 000 Franken Schadenersatz.

Deine Meinung