20.01.2017 16:22

Woran erinnert Sie die Form dieser Kokosnuss?

Die Coco-de-Mer wächst nur auf den Seychellen: Die «Po-Nuss» produziert die grössten Samen der Welt und ist heilig und Aphrodisiakum zugleich.

von
tob
20.1.2017
Sean, der durch den Nationalpark Vallée de Mai auf der Seychelleninsel Praslin führt, zeigt eine «Po-Nuss».

Sean, der durch den Nationalpark Vallée de Mai auf der Seychelleninsel Praslin führt, zeigt eine «Po-Nuss».

20M
Die Coco-de-Mer-Palme existiert weltweit nur auf den Seychellen. Dort wächst die kuriose Pflanze nur auf den beiden Inseln Curieuse und Praslin. Hier die weibliche Palme mit den Samen, die bis zu 20 kg schwer werden können.

Die Coco-de-Mer-Palme existiert weltweit nur auf den Seychellen. Dort wächst die kuriose Pflanze nur auf den beiden Inseln Curieuse und Praslin. Hier die weibliche Palme mit den Samen, die bis zu 20 kg schwer werden können.

STB
Auch die männliche Palme ist anrüchig. Die Pollen aus den gelben Blüten, die wie Basmatireis riechen, werden von Geckos zur weiblichen Palme gebracht.

Auch die männliche Palme ist anrüchig. Die Pollen aus den gelben Blüten, die wie Basmatireis riechen, werden von Geckos zur weiblichen Palme gebracht.

STB

Sie wächst weltweit nur auf den beiden Seychellennseln Praslin und Curieuse: die Coco-de-Mer. Ihre Samen sind heilig und ein Symbol der Inselgruppe. So wird ihr Umriss etwa als Logo am Flughafen in die Reisepässe gestempelt.

Um die Seychellenpalme, besser bekannt als Coco-de-Mer, ranken sich viele Mythen. Weil die Nuss mit der sinnlichen Form einst auf den Malediven angeschwemmt wurde, trägt sie bis heute auch den lateinischen Namen Lodoicea maldivica.

Coco-de-Mer als Potenzmittel

Da die beliebten Nüsse aber nirgends auf den Malediven zu finden waren, nahm man erst fälschlicherweise an, dass die Palme unter Wasser wächst. Erst später entdeckten Seefahrer den eigentlichen Ursprung auf den Seychellen und machten die Nüsse zu Geld.

Heute ist die Ausfuhr der Coco-de-Mer stark reglementiert. Sie kann zwar als Souvenir gekauft, aber nur mit Zertifikat ausgeführt werden. Das Innere der Coco-de-Mer-Nuss wird zum Grossteil nach China exportiert, wo es als Aphrodisiakum gilt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.