Word-Dokus und JPEGs als Geiseln genommen
Aktualisiert

Word-Dokus und JPEGs als Geiseln genommen

Internet-Sicherheitsexperten berichten von einer neuen Form der Internetkriminalität: Nach einem Dateneinbruch in einen schlecht gesicherten PC verschlüsselt der Angreifer beliebige Daten.

Der Besitzer dieser Daten kann nicht mehr darauf zugreifen – ausser er bezahlt das geforderte Lösegeld.

In einem bekannt gewordenen Fall wurden unter anderem Word-Dokumente, Bilddateien im Jpg-Format und Excel-Dateien gekidnappt. Das Lösegeld betrug 200 US-Dollar für die Zusendung des Krypto-Schlüssels.

Das Geld musste die betroffene Firma schliesslich nicht bezahlen, denn es gelang, die Verschlüsselung der Dateien zu knacken.

Experten fürchten jedoch, dass verbesserte Versionen des Schadcodes nicht mehr so leicht zu knacken sind.

Deine Meinung