Aktualisiert 06.02.2008 21:34

Art: ZürichWouldn't it be nice

Eine mit Luft gefüllte Tüte, die jederzeit explodieren kann. Ein Atompilz zum Umarmen.

Oder Möbel, in denen man jederzeit verschwinden kann. Mit solchen Objekten wollen die britischen Designer Anthony Dunne, Fiona Raby und Michael Anastassiades den Menschen helfen, einen besseren Umgang mit ihren Ängsten zu finden. Zu sehen sind die Objekte in der Ausstellung «Wouldn't It Be Nice … 10 Utopien in Kunst und Design».

Freitag, 8.2., bis Sonntag, 25.5., Museum für Gestaltung, Zürich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.