Aktualisiert 19.12.2017 16:17

Zürcher Food-BloggerinWürden Sie das essen?

Herz, Lunge, Hoden: Eine junge Zürcherin kreiert Menüs aus Schlachtnebenprodukten. 20 Minuten hat ihre Kreationen getestet.

von
ced

Herz, Lunge und Hoden: Food-Bloggerin Nicole Hasler tischt ungewöhnliche Kreationen auf. (Video: ced)

Ein Food-Blog, betrieben von einer jungen Stadtzürcherin, ist an sich nichts Spezielles. Jener von Nicole Hasler (32) hebt sich jedoch von der Menge ab – und das stellt die Doktorandin der Volkswirtschaft gleich selber klar: «Modewörter wie Superfood und Cleaneating sucht man auf meinem Blog vergeblich.»

Ganz ohne Modebegriffe geht es dann aber doch nicht: «Nose to Tail» steht für die Verwertung des ganzen Tiers, also von der Nasen- bis zur Schwanzspitze, und fasst Haslers Beiträge über Innereien, Hirnwurst oder Euter-Carpaccio zusammen. «Das ist für mich kein Trend, sondern eine Frage des gesunden Menschenverstandes», sagt die Hobbyköchin dazu.

Hoden schmecken «wie Chicken-Nuggets»

Durchschnittlich rund 51 Kilogramm Fleisch vertilgten Schweizerinnen und Schweizer laut dem Bundesamt für Statistik im Jahr 2015 – hauptsächlich edle Stücke wie Steaks, Filets und Entrecôtes. «Diese Rechnung geht einfach nicht auf», sagt Hasler. Ihr Ziel: «Mir geht es darum, den Tieren mehr Respekt zu zollen und Lebensmittelabfälle so weit wie möglich zu vermeiden.»

Doch wie schmeckt etwa ein Herz oder eine Lunge? «Bereitet man die Stücke richtig zu, stehen sie herkömmlichen Gerichten in nichts nach», sagt Hasler. Das bestätigen auch diverse 20-Minuten-Mitarbeiter, die drei Eigenkreationen der Food-Bloggerin testen konnten: Ziegenherz auf Bulgur-Salat, Pâté aus Ziegenlunge und gebratene Stier-Hoden.

«Die Hoden haben erstaunlich gut geschmeckt», sagt ein Praktikant. «Wie Chicken-Nuggets», ergänzt Praktikantin Henrike Beckmann. Ihr Favorit: das Herz-Carpaccio. «Das war megazart.» Reporterin Jennifer Furer brauchte etwas mehr Überwindung: «Die Vorstellung, gerade eine Lunge oder ein Herz zu essen, ist echt komisch.»

Das ganze Testessen sehen Sie im Video.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.