Würmer legen Unterricht lahm
Aktualisiert

Würmer legen Unterricht lahm

Zu ungewöhnlichen Massnahmen haben Schüler in Italien, um nicht zum Unterricht zu müssen: Kurzerhand setzten sie am Freitag in einer Schule in Bologna tausende Würmer aus.

Die Tierchen hätten sich so massiv in den Klassenzimmern breitgemacht, dass die Schüler des Gymnasiums bis auf weiteres zu Hause bleiben können, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Bereits Anfang der Woche war es in einer römischen Schule zu einem ähnlichen Vorfall gekommen.

Überhaupt scheint die Fantasie der italienischen Lernmuffel keine Grenzen zu kennen: In Mailand setzten Jugendliche vor drei Wochen ein ganzes Gymnasium unter Wasser und richteten Schäden in Höhe von 300 000 Euro an - und das alles nur, um einen Griechisch- Test abzuwenden. (sda)

Deine Meinung