Bern: Wüste Massenschlägerei nach Pfefferspray-Attacke
Publiziert

BernWüste Massenschlägerei nach Pfefferspray-Attacke

Während einer Party kam es vor dem Berner Karma-Club zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Etliche Polizisten mussten die Streithähne trennen.

Ein Leser-Reporter filmte die wüste Szene vor dem Club.

Leser-Reporter

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es vor dem Karma-Club in Bern zu einer wüsten Schlägerei. Laut einem Augenzeugen sind gut 15 Personen in das Handgemenge involviert gewesen. «Drei grössere Gruppen fingen an auf der Strasse lauthals zu streiten», so der Leser-Reporter. «Plötzlich kam ein Mann aus dem Club gerannt und gab mehreren Beteiligten eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht.» Der Mann habe dann versucht, schnell wieder in den Club zu springen: «Er wurde aber von einigen Personen festgehalten und verprügelt.»

Wieso es zum Streit kam, wisse er nicht: «Verletzt wurde auch niemand schwer. Einige reagierten jedoch stark auf den Pfefferspray.» Die Club-Security habe versucht die Streithähne zu trennen. Nach gut 20 Minuten sei schliesslich die Polizei mit einem grösseren Aufgebot aufgetaucht. Erst dann sei Ruhe eingekehrt.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt gegenüber 20 Minuten, dass gegen 2 Uhr nachts mehrere Polizisten beim Club im Einsatz standen. Keine der Betroffenen sei auf den Posten gebracht worden. Auch seien keine Verletzten verzeichnet worden.

(bd/cho)

Deine Meinung