Verspätete Flüge: Wunder-Algorithmus soll Swiss pünktlicher machen
Aktualisiert

Verspätete FlügeWunder-Algorithmus soll Swiss pünktlicher machen

Viele Flüge der Airline starten nicht nach Zeitplan. Nun tüftelt sie an einem Berechnungssystem, um Verspätungsrisiken frühzeitig erkennen zu können.

von
Dominic Benz
1 / 8
Rund jeder vierte Flug der Swiss hat Verspätung oder fällt gar aus.

Rund jeder vierte Flug der Swiss hat Verspätung oder fällt gar aus.

Keystone/Gaetan Bally
Jetzt will die Airline ihre Pünktlichkeit verbesseren: Die Airline tüftelt zusammen mit externen Unternehmen an einem komplexen Berechnungssystem, um Verspätungsrisiken bereits im Vorfeld erkennen zu können.

Jetzt will die Airline ihre Pünktlichkeit verbesseren: Die Airline tüftelt zusammen mit externen Unternehmen an einem komplexen Berechnungssystem, um Verspätungsrisiken bereits im Vorfeld erkennen zu können.

Keystone/Gaetan Bally
Eine Unternehmenssprecherin bestätigt gegenüber 20 Minuten: «Swiss verfolgt das Ziel, anhand historischer und aktueller Daten fundiertere, genauere und vor allem frühzeitigere Vorhersagen machen zu können wie sich die tägliche Flugoperation entwickeln könnte.»

Eine Unternehmenssprecherin bestätigt gegenüber 20 Minuten: «Swiss verfolgt das Ziel, anhand historischer und aktueller Daten fundiertere, genauere und vor allem frühzeitigere Vorhersagen machen zu können wie sich die tägliche Flugoperation entwickeln könnte.»

Keystone/Gaetan Bally

Die Swiss hat ein Problem mit der Pünktlichkeit. Rund jeder vierte Flug ist verspätet oder fällt gar aus. Bei den Passagieren sorgt das regelmässig für Frust und Ärger. Das soll sich nun ändern: Die Airline tüftelt zusammen mit externen Unternehmen an einem komplexen Berechnungssystem, um Verspätungsrisiken bereits im Vorfeld erkennen zu können.

Eine Unternehmenssprecherin bestätigt gegenüber 20 Minuten: «Swiss verfolgt das Ziel, anhand historischer und aktueller Daten fundiertere, genauere und vor allem frühzeitigere Vorhersagen machen zu können, wie sich die tägliche Flugoperation entwickeln könnte. Dies erlaubt es uns dann, alle betroffenen Parteien und insbesondere den Kunden frühzeitig darüber zu informieren und valable Alternativen anzubieten.»

Einführung im nächsten Jahr

Ziel sei es, dass voraussichtlich Ende 2020 eine erste Version eines vollständigen Bündels diverser Algorithmen bei Swiss zur Anwendung komme, betont die Sprecherin. Das Berechnungssystem soll diverse Faktoren berücksichtigen. Dazu gehörten neben den Wetterbedingungen, der technische Zustand der Flugzeuge und deren Verfügbarkeit, das Passagieraufkommen, die Umsteigeverbindungen sowie die Situation beim europäischen Flugverkehr und bei der Bodenabfertigung. Auch sollen die Algorithmen frühzeitig Auskunft über die Crews und deren Reserve-Situation, Verfügbarkeit und Einsetzbarkeit geben.

Grundsätzlich gehe es laut der Sprecherin um verschiedene Applikationen im Bereich der Risiko-Erkennung, Analyse der Auswirkungen und Entscheidungshilfe, um den Kunden eine bestmögliche Lösung bieten zu können. «Hier sind einige Tools kurz vor Einführung und bei weiteren sind wir aktuell dabei, den richtigen Partner auszuwählen.» Man befinde sich momentan noch in Gesprächen mit verschiedenen Anbietern. Welche das sind, will die Lufthansa-Tochter nicht verraten.

Quote von 80 Prozent im Visier

Die Swiss will seit längerem ihre Pünktlichkeit auf rund 80 Prozent verbessern. Derzeit kommt sie auf 75,7 Prozent, wie Swiss-Manager Oliver Rüegg im Juli zu 20 Minuten sagte. Da die Swiss in Zürich ein Drehkreuz betreibt, führen Verspätungen bei ihr häufig zu negativen Kettenreaktionen.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung