Streit zwischen Youtube-Megastars: Wurde Youtuberin Tati von Jeffree Star zum «Bye Sister»-Video überredet?
Publiziert

Streit zwischen Youtube-MegastarsWurde Youtuberin Tati von Jeffree Star zum «Bye Sister»-Video überredet?

In einem neuen Video behauptet Tati Westbrook, dass die Youtuber Jeffree Star und Shane Dawson sie dazu gebracht hätten, vor einem Jahr das «Bye Sister»-Video zu filmen. James Charles’ Karriere ging danach den Bach runter.

von
Lucia Krones
1 / 13
Tati Westbrook (38) hat ein Video gepostet, in dem sie erklärt, wie Shane Dawson (31) und Jeffree Star (34) sie manipuliert hätten, im Mai 2019 ein Video über James Charles (21)  zu machen.

Tati Westbrook (38) hat ein Video gepostet, in dem sie erklärt, wie Shane Dawson (31) und Jeffree Star (34) sie manipuliert hätten, im Mai 2019 ein Video über James Charles (21) zu machen.

Youtube/Tati
Tati ist darin sehr emotional und entschuldigt sich bei James öffentlich. Er habe zwar Fehler gemacht, sei jedoch zu einem besseren Menschen geworden. «Ich habe das ‹Bye Sister›-Video wegen der giftigen Lügen gemacht, mit denen mich Shane Dawson und Jeffree Star fütterten», erklärt sie schuldbewusst. Sie habe jetzt erkannt, dass die beiden nur ihren grössten Konkurrenten aus dem Weg schaffen wollten.

Tati ist darin sehr emotional und entschuldigt sich bei James öffentlich. Er habe zwar Fehler gemacht, sei jedoch zu einem besseren Menschen geworden. «Ich habe das ‹Bye Sister›-Video wegen der giftigen Lügen gemacht, mit denen mich Shane Dawson und Jeffree Star fütterten», erklärt sie schuldbewusst. Sie habe jetzt erkannt, dass die beiden nur ihren grössten Konkurrenten aus dem Weg schaffen wollten.

Youtube/Tati
Shane habe sogar angeboten, das ursprüngliche Video mit zu bearbeiten. Er hat also vor der Veröffentlichung des Videos gewusst, behauptete aber bisher immer das Gegenteil.

Shane habe sogar angeboten, das ursprüngliche Video mit zu bearbeiten. Er hat also vor der Veröffentlichung des Videos gewusst, behauptete aber bisher immer das Gegenteil.

Instagram/shanedawson

Darum gehts

  • Beauty-Youtuberin Tati Westbrook hat ein Video gepostet, in dem sie sich gegen die Youtuber Shane Dawson und Jeffree Star stellt und sich beim Kollegen James Charles entschuldigt.
  • Shane und Jeffree hätten sie nämlich letztes Jahr dahingehend manipuliert, dass sie ein Enthüllungs-Video über James Charles machte.
  • Der Beauty-Youtuber verlor daraufhin mehrere Millionen Abonnenten.

Das «Breaking My Silence»-Video

In einem 40-minütigen Video erklärt die Beauty-Youtuberin Tati Westbrook (38), wie sie vor einem Jahr von den beiden Mega-Youtubern Shane Dawson (31) und Jeffree Star (34) dahingehend manipuliert wurde, dass sie beschloss, ein 43-minütiges Video über den Beauty-Youtuber James Charles (21) zu veröffentlichen. Darin wirft sie Charles vor, mehrere Männer sexuell belästigt zu haben.

Im neuen Video distanziert sich Tati von ihrem damaligen Vorwurf: Jeffree Star sie lange bearbeitet und ihr falsche Storys aufgetischt – wohl um James Charles, seinen grössten Konkurrenten, aus dem Wettbewerb zu kicken.

Wie alles begann

In ihrem «Bye Sister»-Video, das im Mai 2019 über Nacht viral ging, beschuldigt Beauty-Youtuberin Tati James Charles, dass er seinen Fame dafür nutze, heterosexuelle Männer dazu zu bringen, sich auf ihn einzulassen.

Mittlerweile hat sie das Video von ihrem Kanal genommen. Youtube selber habe darum gebeten, um das Image der Plattform nicht zu beschmutzen.

Das «No More Lies»-Video

Nachdem Tati sich öffentlich zu James Charles geäussert hatte, bekam dieser einen riesigen Shitstorm ab und verlor innerhalb weniger Tage mehr als 3 Millionen Abonnentinnen und Abonnenten. In einem Antwort-Video entschuldigte sich James dafür, Tati wegen eines Deal, den er ihr weggeschnappt hatte, verletzt zu haben.

Er streitete ausserdem ab, jemals jemanden belästigt zu haben: «Ich werde und habe niemals mein Geld, meinen Fame oder meine Macht dazu genutzt, irgendwelche sexuellen Dinge zu bekommen.» Das Video hat auf Youtube mittlerweile mehr als 50 Millionen Aufrufe.

Jeffree Stars «Never Doing This Again»

Jeffree Star postete kurz nach James Charles öffentlichem Dementi ein eigenes Video. In diesem erklärt er, dass er aufhören wolle, sich in «Drama» zu involvieren. Ausserdem entschuldigte er sich für mehrere Tweets, in denen er James Charles vorwarf, Personen sexuell belästigt zu haben. Ob er dies aus rechtlichen Gründen tat oder sich bloss von Tatis Vorwürfen distanzieren wollte, ist nicht klar.

Die Shane-Dawson-Dokuserie mit Jeffree Star

Shane Dawson kreiert auf Youtube Dokuserien für seine 22 Millionen Abonnenten. Im Oktober 2019, fünf Monate nach dem James-Charles-Skandal, postete er den Trailer für seine Serie «The Beautiful World of Jeffree Star». Im Trailer wird der Streit zwischen Tati und James neu aufgerollt. Viele erhofften sich, dass durch Shane Dawson mehr Details ans Licht kämen.

In der Serie selbst war dann wenig vom «Drama» zu sehen. Was die Zuschauer und Zuschauerinnen stattdessen zu sehen bekamen, war eine «Doku», in der Shane Dawson in die Beauty-Welt eintaucht und schlussendlich eine Make-up-Palette mit Jeffree Star herausbringt.

Viele warfen ihm nach den sieben Folgen vor, keine Doku, sondern eine siebenstündige Werbung für die «Conspiracy»-Palette produziert zu haben.

Shane Dawsons Vergangenheit

Seit einigen Tagen kursieren alte Videos von Shane Dawson im Netz. In diesen hat er beispielsweise ein «Blackface», während er die Rapperin Nicki Minaj nachahmt. Dafür entschuldigte er sich auf Youtube und Twitter in einem langen Statement.

Was Shane bisher nicht angesprochen hat, ist ein Video, in dem er neben einem Poster der Sängerin Willow Smith (19) so tut, als würde er masturbieren. Willows Bruder Jaden Smith (21) und auch Mutter Jada Pinkett Smith (48) zeigten sich empört.

«Shane Dawson, ich bin angewidert von dir. Du hast ein elfjähriges Mädchen sexualisiert, die zufällig meine Schwester ist. Das ist weit entfernt von Spass und nicht in Ordnung», schrieb Jaden auf Twitter.

Wie gehts weiter?

In ihrem Video spricht Tati davon, dass sie gemeinsam mit Anwälten Beweise sammle. James habe ihr dabei geholfen, indem man Textnachrichten verglichen habe.

Shane Dawson und Jeffree Star werden sich wahrscheinlich bald zu den Vorwürfen äussern, da ihre Karriere auf dem Spiel steht. Beide verlieren momentan Abonnenten.

Tati warnt in ihrem Video vor allem vor Jeffree Star. Dieser behauptete von Anfang an, Beweise gegen James zu haben, die er aber nie öffentlich machte.

Deine Meinung

12 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Cousin It

02.07.2020, 09:36

Ich bin soeben dümmer geworden...

Retoud

02.07.2020, 07:05

Ich habe das schon vermutet. Das wirft ein Schatten auf diese Mega-Stars schockierend. Alles nur für likes und Klicks...Es zeigt uns mal wieder auf, dass das größte und gefährlichste Raubtier der Mensch ist. Sowohl vor und hinter der Tastatur und manchmal auch darunter. Ich hoffe zumindest Porsche Anja konnte sich dieser bösen bösen Beeinflussung verwehren.... kranke kranke Welt.

WilhelmTell

02.07.2020, 05:38

Dies sind die Fragen, die die Welt bewegt!!