17.01.2015 11:56

Fussball

Wurden in Holland zwei Spiele manipuliert?

Der holländische Verband (KNVB) wird Strafanzeige wegen zwei möglichen Fällen von Spielmanipulationen erstatten.

Damit reagierte der KNVB auf einen Bericht der Zeitung «De Volkskrant» am Samstag, dem zufolge in der Saison 2009/2010 zwei Spiele in der höchsten Liga manipuliert worden seien. Es soll um Spiele des Tilburger Klubs Willem II gegen Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam gehen.

Wettbetrüger aus Singapur bezahlten nach dem Zeitungsbericht Spielern von Willem II rund 100'000 Euro pro Spiel, wenn sie mit mindestens zwei Toren Unterschied verlieren würden. Der KNVB will auch eine eigene Untersuchung zum Wettbetrug starten. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.