Aktualisiert

Bei PressekonferenzWutausbruch von Bayern-Coach van Gaal

Louis van Gaal ist ein Fussball-Trainer durch und durch. Doofe Fragen liebt der holländische Bayern-Coach ganz und gar nicht und wenn trotzdem eine gestellt wird, stellt er den Journalisten ziemlich bloss. So passiert am Mittwoch.

von
heg

Bayern-Coach Louis van Gaal wettert gegen einen Journalisten. (Video: Youtube)

Eigentlich müsste der neue Bayern-Coach Louis van Gaal gut gelaunt sein. Sein Team bezwingt im Halbfinal eines Miniturniers die AC Milan deutlich 4:1 und zieht in den Final ein. Doch ein Journalist vermiest van Gaal die Party mit einer Frage, die sich eigentlich erübrigt.

«Nicht erklären - das muss er wissen»

Der Pressevertreter fragt Louis van Gaal, warum er ausgerechnet gegen Mailand den Stürmer Thomas Müller (zwei Tore) anstelle von Luca Toni spielen liess. Offenbar wusste der Journalist nicht, dass Toni Achillessehnenprobleme hat und verletzt ist, was van Gaal ziemlich nervte: «Wenn sie eine solche Frage stellen, dann sind sie nicht gut informiert. Ich denke, dass sich auch Journalisten informieren müssen.»

Bayerns Pressechef Markus Hörwick versucht zu schlichten und will dem ahnungslosen Journalisten erklären, warum Toni nicht spielte. Doch Louis van Gaal unterbricht ihn: «Das muss er wissen. Nicht erklären, bitte. Unglaublich. Ist einfach, Journalist zu sein.» Nach dieser Zurechtweisung hat offenbar kein Medienvertreter mehr den Mut, van Gaal eine Frage zu stellen und die Pressekonferenz ist beendet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.