WWF macht auf dem Paradeplatz nachdenklich
Aktualisiert

WWF macht auf dem Paradeplatz nachdenklich

Für die Präsentation ihrer düsteren Prognosen wählte der WWF gestern den Paradeplatz, das Herz des Zürcher Bankenviertels. Zwar freuten sich die Kinder über den lebensgrossen Papp-Elefanten, der aufgestellte Living Planet Index 2004 hingegen sorgte für besorgte Gesichter. Dieser wird mit einem «Dow Jones Index der Natur» veranschaulicht, der steil nach unten zeigt: «Das grösste Artensterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier schreitet voran», klagte WWF-Mediensprecher Dieter Müller. Seit 1970 seien über ein Drittel der Wildtiere weltweit verschwunden.

Deine Meinung