Aktualisiert 14.03.2013 17:54

SchwimmenXenia Moskwina für sechs Jahre gesperrt

Die russische Kurzbahn-Europarekordlerin Xenia Moskwina ist wegen wiederholtem Doping-Vergehens für sechs Jahre gesperrt worden.

Die 23-jährige Moskwina hatte 2009 bei der Kurzbahn-EM der Schwimmer in Istanbul in 56,36 Gold über 100 m Rücken gewonnen. Ihre Zeit gilt immer noch als Europarekord. Die Russin, die zudem mit EM-Bronze über 50 m Rücken und mit der 4x50-m-Lagenstaffel ausgezeichnet worden war, wurde bereits im vergangenen Jahr wegen eines Dopingverstosses für ein Jahr gesperrt. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.