Aktualisiert 02.08.2012 13:20

Olympia-MomentXenos Schlussspurt für die Ewigkeit

Sein Ziel 1996 in Atlanta war Gold: Der Schweizer Xeno Müller rudert an den Olympischen Spielen 1996 allen davon und holt überlegen die sehnlichst gewünschte Medaille.

von
Alexandra Stäuble

Vor 16 Jahren holte Xeno Müller an den Olympischen Spielen in Atlanta Gold im Einer. Mit einer guten Länge Vorsprung fuhr der beste Schweizer Ruderer aller Zeiten über die Ziellinie. Vier Jahre später holte sich Müller Silber in Sydney - ebenfalls im Einer.

Xeno Müller hat sich in Kalifornien, wo er seit mehr als 20 Jahren lebt, akribisch auf die Olympischen Spiele 1996 vorbereitet. Der Schweizer nahm das Rennen auf Bahn vier in Angriff. Nachdem der Startschuss fiel, kam sein Einer nicht gut vom Fleck. Mit Absicht, denn Müller und sein Coach hatten nicht vorgesehen, das Rennen schnell anzugehen.

Schneller als sein grosses Idol

Bis nach Rennmitte hielt sich der gebürtige Zürcher zurück. Danach kämpfte er sich Meter für Meter nach vorne. Hinter sich liess Müller auch den Deutschen Thomas Lange, das grosse Vorbild des 22-jährigen Schweizers. Lange holte 1988 in Seoul Gold und 1992 in Barcelona Bronze. In Atlanta belegte er den dritten Platz.

Erst 500 Meter vor dem Ziel schaltete sich Müller in den Kampf um die Medaillen ein – zuvor passierte er die Zwischenzeiten als Vierter. 250 Meter vor dem Ziel blickte Müller nach links. Lange und auch der Führende Derek Porter aus Kanada waren nun gleich auf. «Das war das einzige Mal, dass ich aus meinem Boot blickte», so Müller nach dem Triumph (siehe Video unten). Das war sein persönliches Startsignal.

Überraschungsangriff

Er legte den entscheidenden Zacken zu und seine Konkurrenten hatten das Nachsehen. Innert weniger Sekunden katapultierte sich der Schweizer an die Spitze. Dieser Exploit war minutiös geplant: Er habe eineinhalb Jahre vor den Spielen damit begonnen, sich auf die letzte Minute des Rennens vorzubereiten. Seine Taktik ging vollends auf, mit über einer Bootslänge Vorsprung fuhr Müller über die Ziellinie.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.