So lief die Europa League - Xhaka kassiert mit Arsenal gegen Prag den Last-Minute-Ausgleich
Publiziert

So lief die Europa League Xhaka kassiert mit Arsenal gegen Prag den Last-Minute-Ausgleich

Vier Spiele der Europa League fanden am Donnerstagabend statt. Mit Granit Xhaka stand nur ein Schweizer im Einsatz. Dieser konnte das Unentschieden gegen Prag nicht verhindern.

von
Sven Forster
1 / 3
Granit Xhaka kann sich nicht über einen Sieg freuen. 

Granit Xhaka kann sich nicht über einen Sieg freuen.

REUTERS
Für Ajax setzte es eine Niederlage. 

Für Ajax setzte es eine Niederlage.

AFP
Tadic verschoss einen Elfmeter. 

Tadic verschoss einen Elfmeter.

REUTERS

Darum gehts

  • Am Donnerstagabend kam es zu vier Hinspielen im Viertelfinal der Europa League.

  • Mit Granit Xhaka stand nur ein Schweizer im Einsatz.

  • Das Spiel zwischen Ajax und Rom war eine niederländische Pannenshow.

Arsenal – Slavia Prag 1:1

In London stand mit Granit Xhaka ein Schweizer auf dem Feld. Der Nati-Captain spielte einen unauffälligen Part beim 1:1 gegen Slavia Prag. Arsenal hatte die deutlich grösseren Chancen im Spiel, verpasste es jedoch einen Treffer zu erzielen. In der 86. Spielminute war es aber so weit. Nach einem Konter jubelte Nicolas Pepe – jedoch nicht für lange. In der Nachspielzeit kassierten die Gunners noch den Ausgleich.

Ajax Amsterdam – AS Rom 1:2

Ajax Amsterdam zeigte gegen die AS Rom eine gute Partie. Der YB-Bezwinger ging durch einen herrlichen Treffer von Klaasen in Führung. Anschliessend verpassten es die Niederländer die Führung auszubauen. Captain-Tadic verschoss gar einen Elfmeter. Durch einen Fehler ihres jungen Torhüters kam es noch bitterer für die Niederländer – Rom konnte das Spiel ausgleichen. Ajax drückte auf den nächsten Treffer, doch wie aus dem Nichts schossen die Römer sogar noch den zweiten Treffer.

Dinamo Zagreb – Villareal 0:1

Nach dem Zagreb Tottenham sensationell im Achtelfinal der Europa League ausgeschaltet hatte, wartete im Viertelfinal bereits der nächste Hochkaräter. Die Spanier aus Villareal waren über die gesamte Partie das bessere Team und kurz vor der Pause kombinierten sie sich durch die Hintermannschaft der Gastgeber zur Führung. Zagreb konnte nicht mehr reagieren und verlor die Partie mit 0:1. Mario Gavranovic stand nicht im Aufgebot der Kroaten.

Granada – Manchester United 0:2

Ex-Sieger Manchester United hat gute Chancen, in der Europa League in das Halbfinale einzuziehen. Der englische Fussball-Rekordmeister gewann das Viertelfinal-Hinspiel beim FC Granada am Donnerstag 2:0 (1:0). Marcus Rashford schloss in der 31. Minute einen Konter nach perfekter Ballannahme zum Führungstor ab, Bruno Fernandes (90.) erhöhte kurz vor Schluss per Foulelfmeter.

Deine Meinung