Shaq-Attack!: Xherdan Shaqiri zerstört das Joiz-Studio
Aktualisiert

Shaq-Attack!Xherdan Shaqiri zerstört das Joiz-Studio

Kraftwürfel, Zauberzwerg – Xherdan Shaqiri hat viele Namen. Neu könnte er auch TV-Crasher heissen. Der Fussballer arbeitet jetzt nämlich für den Jugendsender Joiz.

von
lme

Normalerweise nimmt man sich an seinem ersten Arbeitstag etwas zurück. Man stellt sich artig vor, ist vielleicht etwas scheu, anständig. Nicht so Bayern-Fussballer Xherdan Shaqiri. Der 22-Jährige steht seit Neustem auf der Gehaltsliste des Jugendsenders Joiz. Seine erste Amtshandlung: Mit gezielten Schüssen das TV-Studio zu zerlegen. Treffsicher ballert Shaq Bilder von der Wand und pulverisiert am Ende noch einen fetten Flatscreen-Bildschirm.

Das alles macht der Bayern-Star natürlich nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil der Sender genau das von ihm verlangt. Shaqiri ist für die nächsten zwei Jahre Botschafter für Joiz. Unter dem Leitmotiv «Xherdan Shaqiri – der neue Mitspieler im Team Joiz» startet der Jugendsender ab heute Montag, 14. April, eine breit angelegte Imagekampagne. Im Herbst wird Shaqiri sogar eine eigene Sendung bekommen. Was dort passieren soll, können die Joiz-Zuschauer mitbestimmen. «Von einer Doku-Serie bis zu einer Event-Show ist alles denkbar. Vielleicht wollen unsere Zuschauer Xherdan ja auch kochen sehen. Er ist auf jeden Fall offen für viele verrückte Ideen», sagt Dominik Stroppel von Joiz.

Shaq ist voll des Lobes für seinen neuen Arbeitgeber: «Joiz ist ein super Team und ich freue mich sehr darauf, ein Teil davon zu sein.» Geschäftsführer Nicolas Bürer gibt das Kompliment zurück: «Xherdan Shaqiri ist ein unglaublich sympathischer und äusserst erfolgreicher junger Mensch, der mit seiner Durchsetzungskraft, seinem Schalk und seiner Spielfreude perfekt zu uns passt. Er verkörpert wie kein zweiter die Werte von Joiz.»

Deine Meinung